Köln - Ob Nordrhein-Westfalen, Südtirol oder Greding: Als Dank für die Unterstützung haben die Trainer, Funktionäre und Spieler vom FC Bayern München heute ihre Fanclubs besucht. Mittlerweile ist die Aktion schon traditionell.

„Wir spielen vor allem für unsere Fans“, sagte Pep Guardiola gegenüber der Internetseite des FC Bayern auf der Veranstaltung des Fanclubs Greding, der aufgrund des 20-jährigen Bestehens die Möglichkeit bekommen hat, den Spanier aus der Nähe zu betrachten. 280 FCB-Anhängern machte der FCB-Trainer eine große Freude!

Von NRW bis Südtirol - Spieler treffen Fans

Manuel Neuer und Hermann Gerland traten die Reise nach Nordrhein-Westfalen an, David Alaba ließ sich mal wieder in Österreich blicken, Karl Hopfner sorgte für große Augen in Südtirol und Bastian Schweinsteiger zog es nach Garmisch-Partenkirchen. Das sind nur einige Beispiele für die Besuche bei den Fanclubs. Ob Franck Ribery mit der Blaskapelle, oder Mario Götze beim Kuchenessen: Es wurde viel gelacht. Und als wäre das Treffen mit dem Lieblingsspieler nicht schon genug, gab es natürlich auch zahlreiche Fotos und Autogramme mit und von den FCB-Stars.

Gänsehaut bei den Fans! Und auch das Warten auf den Rückrundenstart hat am kommenden Freitag ein Ende. Der FC Bayern München erföffnet die zweite Saisonhälfte gegen den VfL Wolfsburg. Dann sehen die Fans die Spieler zwar wieder "nur" von der Tribüne aus, allerdings sind dann beim Rekordmeister wieder Tore zu bestaunen.