Köln - Der 1. FC Köln wird den japanischen Nationalspieler Tomoaki Makino verpflichten.

Der 23-jährige Defensiv-Allrounder wechselt vom japanischen Erstligisten Sanfrecce Hiroshima ans Geißbockheim und erhält beim FC einen Vertrag bis 30. Juni 2013, vorbehaltlich einer noch ausstehenden sportmedizinischen Untersuchung. Makino wird zunächst im Januar mit der Nationalmannschaft Japans an der Fußball-Asienmeisterschaft 2011 in Katar teilnehmen und anschließend zum 1. FC Köln stoßen.

Finke "von seinen Qualitäten überzeugt"

"Ich freue mich über den Transfer von Tomoaki Makino zum 1. FC Köln. Ich habe den Spieler in Japan über einen längeren Zeitraum beobachtet und bin von seinen Qualitäten überzeugt. Makino ist im Defensivbereich auf mehreren Positionen einsetzbar, außerdem kann er offensiv Akzente setzen", so der zukünftige FC-Sportdirektor Volker Finke.

FC-Geschäftsführer Claus Horstmann: "Wir sind sehr froh, dass die Zusammenarbeit mit Volker Finke bereits jetzt erste Früchte trägt und wir dank seiner guten Kontakte in Japan den Wechsel von Tomoaki Makino realisieren konnten. Makino stellt für uns eine wertvolle Verstärkung im Abwehrbereich dar."