Bremen - Woodys Eleven hat sich mit einem 3:1-Sieg über Tabellenführer Kickers Limpenshof eindrucksvoll zurückgemeldet im Kampf um den Titel in der Staffel 1 - Liga A1. Bis auf zwei Punkte ist die Mannschaft von User "Woody Wurm" jetzt an den Gegner dran, der das Hinspiel noch mit 3:2 für sich entschieden hatte. Limpenshof-Coach "Orion" wird besonders die Schlussphase der ersten Halbzeit noch einmal mit seiner Elf aufarbeiten müssen, denn nach den beiden Gegentreffern in der 43. und 45. Minute war das Spiel praktisch verloren.

Personal

Woodys Eleven agierte in einem 3-5-2 und hatte Hummels als zusätzliche Absicherung ins defensive Mittelfeld beordert, um dort Überzahl zu schaffen. Kickers Limpenshof vertraute auf ein 4-5-1 mit Barrios als einzigem Stürmer.

Das Spiel im Stenogramm

7. Minute: Huntelaar (Woodys Eleven) setzt sich schön am linken Flügel durch, doch Barrios in der Mitte verpasst die Flanke ganz knapp.

16. Minute: 1:0 für Wooyds Eleven nach tollen Solo von Schweinsteiger, der sich gegen drei Gegenspiel durchsetzt und Neuer im kurzen Eck überlistet.

25. Minute: Barrios in Reihen von Limpenshof läuft alleine auf Torwart Sippel zu, der den Schuss mit einem tollen Reflex zur Ecke lenken kann.

32. Minute: Wieder das gleiche Duell und erneut bleibt Sippel der Sieger.

43. Minute: 2:0 für die Hausherren, als Reus nach einer Ecke von Barrios aus dem Gewühl heraus die Situation als Erster erkennt und den Ball aus kurzer Entfernung im Tor unterbringt.

45. Minute: Huntelaar erhöht auf 3:0, als er einen schönen Pass von Reus aufnimmt und Neuer aus halblinker Position mit einem Flachschuss keine Chance lässt.

50. Minute: Kickers Limpenshof verpasst in Person von Barrios den Anschlusstreffer, weil Sippel wieder glänzend reagiert.

72. Minute: Freistoß für Woodys Eleven, doch der Schuss von Jansen geht zwei Meter über das Tor.

77. Minute: Tor für Kickers Limpenshof. Der eingewechselte Schürrle trifft nach schönem Dribbling zum 3:1. Bei dem Flachschuss sieht der sonst überragende Sippel nicht gut aus.

Fazit

Ein verdienter Sieg für die Gastgeber, die vor allem in der ersten Halbzeit mehr für das Spiel investierten und mit dem Doppeschlag vor der Pause den entscheidenden Wirkungstreffer landeten.
Damit hat Woodys Eleven jetzt 45 Zähler auf dem Konto, Kickers Limpenshof bleibt bei 47 Punkten und ist nun in den nächsten Wochen gefordert, den Vorsprung zu verteidigen.


FC Teck: René Adler - Sami Hyypiä, Neven Subotic, Mats Hummels, Philipp Lahm - Bastian Schweinsteiger, Mladen Petric, Thomas Müller, Nuri Sahin, Simon Rolfes - Lucas Barrios - Manager: "Trenk".

REAL Frankfurt: Manuel Neuer - Per Mertesacker, Serdar Tasci, Sami Hyypiä - Thomas Müller, Kevin Wolze, Nuri Sahin, Heiko Westermann, Marko Marin - Adriano Grimaldi, Raúl - Manager: "Devron".

Tore:
1:0 Mladen Petric (12.)
2:0 Lucas Barrios (29.)
3:0 Lucas Barrios (52.)
4:0 Thomas Müller (80.)
5:0 Thomas Müller (85.)


Oliver Mumm