Köln - Bis Weihnachten sind es noch zwei Wochen, aber für einige kleine Fans des 1. FC Köln ging schon am Mittwoch ein riesiger Wunsch in Erfüllung.

Timo Horn, Marcel Risse und Co. statteten nämlich der Kinderklinik in der Amsterdamer Straße einen Besuch ab und sorgten damit für strahlende Augen bei den kleinen Patienten.

Mit jeder Menge Geschenke im Gepäck reisten die FC-Profis und das Trainerteam an. "Das ist einer der schönsten Termine im Jahr. Es macht Spaß zu sehen, wie sich die Kinder freuen und wir hoffen, dass es ihnen hilft, bald wieder gesund zu werden", sagte FC-Keeper Thomas Kessler.

"Ein Termin, an dem keiner fehlen will"

"Für unsere Patienten geht es nicht nur darum, dass sie Geschenke bekommen, sondern auch, dass sie sich noch lange an den Besuch der FC-Profis und das positive Erlebnis erinnern werden", sagte Chefarzt Prof. Michael Weiß.

Für viele strahlende Gesichter sorgte auch der Kiddy-Hennes, der mit in die Amsterdamer Straße gekommen war, für Fotos mit den kleinen Patienten posierte und Geschenke verteilte. "Es freut uns, wenn wir in die strahlende Kindergesichter blicken und wir durch unseren Besuch vorgezogene Weihnachtsgeschenke verteilen können", sagte FC-Trainer Peter Stöger. "Auch für die Spieler ist es etwas Besonderes. Auch wenn es bei diesen Besuchen immer wieder traurige Momente gibt, weil es niemandem leichtfällt, kranke Kinder zu sehen - es ist ein Termin, an dem keiner von uns fehlen will.“