Am 1. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase reist der FC Schalke 04 zum FC Chelsea. Schon im Vorjahr trafen die Königsblauen in der Vorrunde auf die Blues aus London. Mit Stars wie Diego Costa, Cesc Fabregas, Eden Hazard, Andre Schürrle und Publikumsliebling Didier Drogba, zählt der FC Chelsea einmal mehr zu den Favoriten auf den Titel in der Königsklasse.

So ist die Form

Besser hätte der Saisonstart für die Blues nicht verlaufen können: Mit vier Siegen und einem sehenswerten Torverhältnis von bisher 15:6 steht der FC Chelesa momentan unangefochten an der Tabellenspitze der Premier-League. Im vergangenen Saisonspiel bei Swansea City siegten die Blues mit 4:2. Sie sind in Form und in Torlaune - besonders Diego Costa: Gegen Swansea erzielte er gleich drei Treffer, auch die Torschützenliste der Premier League führt er mit bereits sieben Toren souverän an. Mit dem neuen Kader und der bisherigen Leistung ist Jose Mourinho mit dem FC Chelsea eindeutig einer der Favoriten auf den Henkelpott.

Das sagt der Trainer

Jose Mourinho:

"Unsere Gruppe in der Champions League ist viel schwerer, als man denkt. Sporting ist sehr stark und auch der FC Schalke hat sich im Vergleich zum letzten Jahr sehr verbessert."

Das sind die Schlüsselspieler

Club-Besitzer Roman Abramowitsch hat auch in dieser Saison wieder tief in die Tasche gegriffen - vor allem für die Neuzugänge Diego Costa, Felipe Luis (beide zuvor Atletico Madrid) und Cesc Fabregas (kam vom FC Barcelona). Die Namen im Kader versprechen viel: Im Defensivbereich verleiht der mittlerweile 33-Jährige John Terry der Viererkette die nötige Erfahrung. Mit vier WM-Fahrern hat Jose Mourinho auch im Mittelfeld ein überaus starkes Aufgebot. Namen wie Eden Hazard, Cesc Fabregas, Ramires und Andre Schürrle zeigen, dass der FC Chelsea im Vorwärtsgang einiges zu bieten hat. Und allen voran: Diego Costa. Im Transferrennen um den 26-Jährigen Spanier hat der FC-Chelsea gewonnen - und einen echten Top-Stürmer verpflichet. Mit Didier Drogba ist zudem ein Publikumsliebling an die Stamford-Bridge zurückgekehrt.

Der ehemalige Bundesliga-Star

Im Jahr 2013 wechselte der deutsche Nationalspieler Andre Schürrle zum FC Chelsea. Der 23-Jährige Weltmeister kam vom Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen und ist mittlerweile fester Bestandteil im Team von Trainer Jose Mourinho. Der WM-Titel hilft ihm dabei zusätzlich. Er habe ein "enorm verbessertes" Standing innerhalb der Mannschaft, sagte er jüngt im Interview mit dem "kicker". "Ich habe mich in einem Verein, der praktisch nur aus Weltstars besteht, durchgesetzt, immer wieder gespielt, meine Tore gemacht", ergänzte er außerdem.

Die Bilanz gegen ...

... den FC Schalke 04:

4 Spiele / 3 Siege / 1 Remis / 0 Niederlagen - 8:0 Tore

... deutsche Teams in internationalen Wettbewerben:

19 Spiele / 10 Siege / 5 Remis / 4 Niederlagen - 30:15 Tore

Das letzte Aufeinandertreffen

Es ist nicht lange her, dass sich der FC Schalke 04 und der FC Chelsea in der Champions League gegenüberstanden. In der Gruppenphase der vergangenen Saison verlor die Mannschaft von Jens Keller sowohl das Hinspiel in Gelsenkirchen als auch das zweite Aufeinandertreffen an der Stamford Bridge jeweils mit 0:3. Während das Ergebnis im ersten Duell aufgrund einer engagierten Leistung eher etwas zu hoch ausgefallen war, leitete im Rückspiel ein kapitaler Patzer von Torhüter Timo Hildebrand die Pleite ein.

Historie: Zweiter Streich beim 14. Versuch?

Einmal durfte der Verein bisher den Henkelpott in die Luft strecken. In der Saison 2011/12 bezwang der FC Chelsea den FC Bayern München im Elfmeter-Krimi beim "Finale dahoam". In der vergangenen Saison mussten sich die Blues im Halbfinale gegen Atletico Madrid geschlagen geben. In dieser Saison nehmen die Londoner bereits zum 13. Mal an der Königsklasse teil. Nach dem gewonnen Titel mit dem FC Porto und Inter Mailand, ist die Sehnsucht für Jose Mourinho groß, den Titel auch mit dem FC Chelsea zu holen.