München - Bayern München hat wie erwartet den Vertrag mit seinem Sportdirektor Christian Nerlinger vorzeitig bis 2014 verlängert.

Das gab Uli Hoeneß, Präsident des Rekordmeisters, am Freitagabend in München auf der Jahreshauptversammlung des Clubs bekannt. Ebenfalls um weitere zweieinhalb Jahre wurde die Zusammenarbeit mit Andreas Jung ausgedehnt, der bei den Bayern für den Bereich Marketing und Sponsoring zuständig ist.

Heynckes: "Christian und ich harmonieren sehr gut miteinander"

"Nach sehr konstruktiven Gesprächen im Vorstand und mit dem Aufsichtsrat haben wir diese Entscheidung getroffen", erklärte Hoeneß, der beiden "viel Glück und das richtige Händchen" in den kommenden beiden Jahren wünschte. Hoeneß betonte: "Die Lehrzeit ist jetzt vorbei, meine Herren. Ab sofort gilt es, alle Anstrengungen zu unternehmen mit dem Ziel, spätestens in ein, zwei Jahren vollständig in den Vorstand einzuziehen und uns alte Säcke abzulösen. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Euch."

Nerlinger hatte am 1. Juli 2009 die Nachfolge von Hoeneß angetreten, der vom Manager-Posten ins Präsidenten-Amt wechselte. Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge meinte: "Christian hat wahnsinnig große Schuhe vor die Tür gestellt bekommen von Uli. Aber er hat das richtige gemacht und ist nicht in die Schuhe reingetreten, sondern hat versucht, seine eigenen Fußspuren zu hinterlassen. Dabei ist er auf einem sehr guten Weg."

Auch FCB-Trainer Jupp Heynckes begrüßte Nerlingers Vertragsverlängerung. "Christian und ich harmonieren sehr gut miteinander", sagte Heynckes, der Nerlinger als "loyal und intelligent" bezeichnete.