München - Debüt von Thiago, Rückkehr von Bastian Schweinsteiger: Der deutsche Nationalspieler ist gut sechs Wochen nach seiner Fußoperation ins Mannschaftstraining von Bayern München zurückgekehrt. Am Mittwoch absolvierte Schweinsteiger, dem am 3. Juni ein freier Gelenkkörper aus dem rechten Sprunggelenk entfernt worden war, die ersten Übungen unter dem neuen Trainer Pep Guardiola.

"Es war schön, wieder mit der Mannschaft zu spielen, ein paar Übungen zu machen. Ich fühle mich ganz gut. Ich brauche noch mehr Sicherheit, aber es war ein Anfang", sagte Schweinsteiger (28) zu fcb.de.

Neben Schweinsteiger nahm am Mittwoch auch Thiago (Zehn Dinge über Thiago) das Training beim FC Bayern auf. Rund 2.000 Schaulustige auf dem Vereinsgelände in München waren Augenzeugen der ersten Einheiten des Neuzugangs vom FC Barcelona, der am Tag zuvor einen Vertrag über vier Jahre beim Triple-Gewinner unterschrieben hatte.

"Thiago ist ein sehr, sehr begnadeter Fußballer"



"Er ist ein sehr, sehr begnadeter Fußballer, der alles mitbringt, um ein ganz Großer zu werden. Wir sind froh, dass wir einen Spieler mit seiner Qualität hinzubekommen haben", sagte Schweinsteiger über den 22 Jahre alten Spanier. "Wir müssen ihn noch integrieren", ergänzte Schweinsteiger, betonte aber: "Ich glaube, das geht recht schnell."

Am Donnerstag wird Trainer Pep Guardiola seinen Kader zum ersten Mal komplett haben. Der Spanier Javi Martinez sowie die Brasilianer Dante und Luiz Gustavo, die alle am Confed Cup teilgenommen hatten (Risikofaktor Confed Cup), steigen nach der Beendigung ihres Urlaubs ins Training ein. Dann wird der FC Bayern am Donnerstag sein offizielles Mannschaftsfoto "schießen".