Robert Lewandowski und Erling Haaland gehören zu den letzten elf Kandidaten um den Ballon d'Or - © DFL
Robert Lewandowski und Erling Haaland gehören zu den letzten elf Kandidaten um den Ballon d'Or - © DFL
bundesliga

FIFA Weltfußballer: Lewandowski und Haaland in der Endauswahl

Elf Kandidaten auf den Titel des FIFA Weltfußballers sind noch im Rennen - darunter auch Vorjahressieger Robert Lewandowski und BVB-Topstar Erling Haaland. Die Entscheidung wir bei den FIFA Football Awards am 17. Januar 2022 verkündet.

>>>Jeden Spieltag beim Fantasy Manager tolle Preise absahnen!

Die Konkurrenz des Bundesliga-Duos ist namhaft, aber es gibt gute Argumente, die im Rennen mit Karim Benzema (Real Madrid), Kevin De Bruyne (Manchester City), Cristiano Ronaldo (Manchester United), N'golo Kante, Jorginho (beide Chelsea), Lionel Messi, Kylian Mbappe, Neymar (alle PSG) und Mohamed Salah (Liverpool) für die beiden Top-Torjäger sprechen.

Es kann aber keinen Zweifel daran geben, dass Robert Lewandowski ein würdiger Titelverteidiger wäre. Der Pole knüpfte auch unter dem neuen FCB-Coach Julian Nagelsmann nahtlos an seine Leistungen aus der Vorsaison an und steht in dieser Spielzeit bereits bei 13 Bundesliga- und acht Champions-League-Toren. Zudem ist er mit derzeit 291 Bundesliga-Toren der ausländische Rekord-Torjäger der Bundesliga-Geschichte.

>>> Lewandowski verdient den Ballon d'Or

Die meisten Tore eines Spielers in den Top-Fünf-Ligen Europas 2021, die meisten Tore für einen Verein und sein Land oder eine Serie von 19 Clubeinsätzen mit einem Tor – Lewandowski knackte so manchen Rekord in diesem Jahr. Rechnet man alle Treffer für den FC Bayern München und die polnische Nationalmannschaft zusammen, kommt Lewandowski auf unglaubliche 63 Treffer im Jahr 2021 - eine unfassbare Bilanz.

>>> Die Rekorde der Bundesliga

Naturgewalt Erling Haaland

Erling Haaland ist zwar derzeit verletzungsbedingt zum Zuschauen gezwungen, aber seine Quote in dieser Spielzeit ist erneut überragend: In zehn Pflichtspielen für den BVB netzte der Norweger 13 Mal. In der Bundesliga steht der athletische Angreifer bei neun Toren aus sechs Partien und traf durchschnittlich alle 60 Minuten. 2021 hat Haaland für die Westfalen 37 Pflichtspieltreffer markiert - in 37 Duellen. Hinzu kommen noch sechs Tore aus acht Vergleichen für Norwegen. In der In der Champions League 2020/21 avancierte Haaland mit zehn Toren zum Torschützenkönig - obwohl die Schwarzgelben im Viertelfinale gegen ManCity ausgeschieden waren und er in der Gruppenphase verletzungsbedingt auch noch zwei Partien verpasst hatte. Haaland ist einfach ein Phänomen.

>>> Alle Infos zur bevestor Virtual Bundesliga!

"Er wird sicher einige Einzeltitel gewinnen", erklärte Haalands Trainer Marco Rose schon kurz nach der Verkündigung der Nominierten. "Wenn ich bei der Wahl eine Stimme hätte, würde ich sie sicher Erling geben." Wie viele wie Marco Rose denken, wird sich am 17. Januar 2022 zeigen. Eines ist aber klar: Erling Haaland hat das Zeug zum Weltfußballer.