Der FC Bayern nimmt die Hürde Salzburg mit Bravour, nun wartet der FC Villarreal im Viertelfinale - © IMAGO/IMAGO/MIS
Der FC Bayern nimmt die Hürde Salzburg mit Bravour, nun wartet der FC Villarreal im Viertelfinale - © IMAGO/IMAGO/MIS
bundesliga

Obacht vor dem "Gelben U-Boot": Der FC Bayern München ist vor dem Duell mit dem FC Villarreal gewarnt

whatsappmailcopy-link

Nach dem souveränen Weiterkommen im Achtelfinale mit einem 7:1 im Rückspiel gegen Salzburg, wartet auf den FC Bayern München im Viertelfinale mit dem FC Villarreal eine lösbare, aber nicht zu unterschätzende Aufgabe. Auf dem Weg zum siebten Champions-League-Titel gilt es, mit höchster Konzentration den amtierenden Europa-League-Sieger und Bezwinger von Juventus Turin auszuschalten.

Die besten Videos in der Bundesliga NEXT App!

Der erste Schritt in der K.o.-Phase ist getan: Nach einem etwas holprigen Achtelfinal-Hinspiel in Salzburg (1:1) gestaltete der FC Bayern München das Rückspiel in der heimischen Allianz Arena mit einem 7:1-Kantersieg deutlich entspannter. Nun wartet im Viertelfinale mit dem FC Villarreal einer der drei verbliebenen spanischen Vertreter. Sicherlich hätte die Auslosung für die Münchener schlechter ausfallen können. Doch das "Gelbe U-Boot", wie es die Villarreal-Fans anlehnend an den Beatles-Song "Yellow Submarine" nennen, hat sich zuletzt auf internationaler Bühne durch starke Leistungen Respekt erarbeitet.

"Villarreal ist amtierender Europa-League-Gewinner, das ist eine gute Mannschaft, keine Frage. Wir werden sie nicht unterschätzen", schätzte Sportvorstand Hasan Salihamidzic den kommenden Gegner ein. Als Gruppenzweiter stießen die Spanier hinter Manchester United und vor Atalanta Bergamo sowie den BSC Young Boys ins Achtelfinale vor. Dort landeten die Mannen von Cheftrainer Unai Emery mit dem Weiterkommen gegen keinen Geringeren als Juventus Turin einen echten Coup!

Respekt, aber keine Angst

Genau aus diesem Grund hob FCB-Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn im Nachlauf der Auslosung sicherheitshalber den warnenden Zeigefinger: "Villarreal hat im Achtelfinale gezeigt, zu was sie in der Lage sind. Aus diesem Grund müssen wir gewarnt sein und diese Aufgabe mit voller Konzentration angehen. Niemand darf glauben, dass das zwei einfache Spiele werden." Nach einem 1:1 im Hinspiel legte Villarreal beim Rückspiel in Turin mit drei Toren eine furiose Schlussviertelstunde hin. Das Ausscheiden der "Bianconeri" dürfte dem FCB also ein warnendes Beispiel sein.

Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag gewinnen!

Dennoch sind sich die Münchener ihrer Favoritenrolle bewusst. Auf dem Weg zum siebten Champions-League-Titel darf Villarreal nicht zum Stolperstein werden. 30:5 Tore in der diesjährigen Saison der Königsklasse sprechen eine deutliche Sprache. "Wir treffen auf einen der Favoriten. Aber wir gehen das Spiel mit maximaler Vorfreude an und wollen es genießen. Wir werden sicher nicht mit einer Verlierer-Mentalität in das Spiel gehen. Wir wollen dem Gegner das Leben so schwer wie möglich machen. Aber wir haben natürlich Respekt für eine der besten Mannschaften der Welt", legt Villarreal-Botschafter Marcos Senna die Rollenverteilung fest, ohne vor Ehrfurcht zu erstarren.

Viel Erfahrung und ein klarer Plan

Einer, der garantiert keine Angst vor Bayern haben wird, ist der international angesehene Cheftrainer Emery. Schließlich hat der bereits für Clubs wie Paris Saint-Germain oder den FC Arsenal gearbeitet. Vor diesen Stationen gewann der 50-Jährige dreimal hintereinander mit dem FC Sevilla die Europa League. Vergangene Saison feierte Emery in seiner ersten Saison mit Villarreal den Europa-League-Finalsieg gegen Manchester United und ist damit Rekordtrainer des Wettbewerbs. Emery kann große Spiele, das hat nicht erst das Rückspiel bei Juventus gezeigt.

Titelkampf zwischen FCB und BVB - es ist noch nicht vorbei

Der als äußerst fleißig geltende Emery gilt als Experte für Einwechslungen. Gegen die "Alte Dame" brachte er beispielsweise Gerard Moreno, der Villarreal in Führung schoss.

Bayerns Cheftrainer Julian Nagelsmann scheint die Philosophie der Spanier zu durchblicken: "In allererster Linie wollen wir natürlich weiterkommen. Villarreal ist der amtierende Europa-League-Sieger. Sie haben einen Trainer und eine Mannschaft mit viel Erfahrung und einen klaren Plan. Sie spielen oft sehr ähnlich und sind in der Gruppenphase hinter Manchester United Zweiter geworden. Gegen Juve 3:0 zu gewinnen, das musst du erstmal schaffen. Es sollte unser Anspruch sein weiterzukommen, aber trotzdem muss man die Spiele erst einmal spielen und gewinnen."

Behält der FCB auch im dritten Spiel gegen das Gelbe U-Boot Oberwasser?

Die Vorzeichen für den Einzug ins Halbfinale stehen für die Münchener jedenfalls sehr gut. In der Liga läuft es für den deutschen Rekordmeister mit neun Zählern Vorsprung auf Borussia Dortmund nach Plan, zuletzt wurde der SC Freiburg auswärts mit 4:1 geschlagen.

Überdies präsentiert sich Bayerns Nummer neun, Robert Lewandowski, weiter in Top-Form: Zwölf Tore und drei Assists stehen auf dem CL-Konto des Mittelstürmers. Beim 7:1 gegen Salzburg erzielte er die ersten drei Tore. Noch breiter dürfte die Brust von "Lewy" sein, nachdem dieser auch in der WM-Qualifikation gegen Schweden traf und mit Polen durch ein 2:0 das Ticket für die Weltmeisterschaft löste. "RL9" und Co. bringen die Klasse und Dominanz mit, gegen Villarreal auch im dritten Aufeinandertreffen Oberwasser zu haben. Damals siegte der FCB in der Gruppenphase der Champions-League-Saison 2011/12 mit 2:0 und 3:1. Doch gegen das Gelbe U-Boot ist Vorsicht geboten, denn das taucht gerne mal aus dem Nichts auf - siehe Juventus.