Köln - Zum 98. Mal sind der FC Bayern München und Borussia Dortmund in der Bundesliga aufeinander getroffen. Rund um das Duell präsentieren wir hier auf einen Blick die besten Zahlen und Fakten zum Klassiker:

>>> Spielbericht: Bayern mit 6:0-Gala gegen Dortmund

1

In der Bundesliga gewann der BVB nur eines der vergangenen acht Spiele gegen den Rekordmeister (im November 2016 durch ein Aubameyang-Tor zu Hause mit 1:0).

3

James war erstmals in einem Bundesliga-Spiel an drei Treffern beteiligt (ein Tor, zwei Torvorlagen). Zum Zeitpunkt seiner Auswechslung hatte er die mit Abstand meisten Ballbesitzphasen aller Akteure (89).

5

In der 5. Minute erzielt der FC Bayern das 1:0 - so früh haben die Münchner in dieser Saison noch nicht getroffen.

5:0

Für die Bayern ist es die höchste Halbzeitführung seit fast auf den Tag genau fünf Jahren: Am 30. März 2013 stand es gegen den HSV zur Pause ebenfalls 5:0, Endstand war 9:2.

10

Im achten Bundesliga-Spiel gegen Ex-Club Dortmund traf Robert Lewandowski zum zehnten Mal.

Video: Helden und Rekordhalter im Klassiker

13

Franck Ribery spielte in der Bundesliga dreizehn Mal gegen den BVB und hat dabei eine leicht positive Bilanz (6-2-5). Dabei erzielte er drei Treffer selbst und war an zehn weiteren beteiligt.

13

Vor der Partie war Peter Stöger als BVB-Trainer in der Bundesliga immer noch ungeschlagen (7 Siege, 5 Remis). Im 13. Spiel gab es dann gegen die Bayern die erste Niederlage.

26

Beim Amtsantritt von Jupp Heynckes hatte der FC Bayern fünf Punkte Rückstand auf Dortmund, nun sind es 21 Zähler Vorsprung. Die Münchner holten in den seitherigen 21 Bundesliga-Spielen 26 Punkte mehr als der BVB!

30

Bayern spielt mit seiner ältesten Startelf dieser Saison (Durchschnittsalter 30,0 Jahre, die der Dortmunder ist über drei Jahre jünger).

32

Nach zuvor 32 Bundesliga-Spielen ohne Niederlage (21 Siege, elf Unentschieden) verlor der BVB erstmals seit November 2016 wieder eine Partie mit Lukasz Piszczek.

98

Zum 98. Mal treffen der FC Bayern und Borussia Dortmund in der Bundesliga aufeinander. Die Bayern haben in der Bilanz bei den bisherigen 97 Duellen die Nase vorn (44-29-24).

103

Thomas Müller und Robert Lewandowski bringen es nun auf jeweils 103 Bundesliga-Tore im Bayern-Dress. Nur Gerd Müller, Karl-Heinz Rummenigge und Roland Wohlfarth erzielten noch mehr Bundesliga-Tore für die Münchner.

>>> Alle Infos zu #FCBBVB im Matchcenter

Video: Denkwürdige Momente im Klassiker