Es gibt gute Gründe dafür, dass der FC Bayern auch am Samstag im Borussia-Park jubeln darf - © Matthias Hangst/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty
Es gibt gute Gründe dafür, dass der FC Bayern auch am Samstag im Borussia-Park jubeln darf - © Matthias Hangst/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty
bundesliga

Fünf Gründe, warum der FC Bayern in Gladbach gewinnt

Es ist das Topspiel des 14. Spieltags: Borussia Mönchengladbach empfängt den FC Bayern München. Erstmals seit über 20 Jahren ist die Elf vom Niederrhein in der Tabelle vor dem Aufeinandertreffen besser platziert. Für die Münchener ist dies allerdings kein Grund zur Panik, denn in der Vorsaison stand der FC Bayern nach 13 Spieltagen ebenfalls mit 24 Punkten auf Rang vier und wurde am Ende Deutscher Meister. Auf dem Weg dahin wäre ein Erfolg beim Spitzenreiter enorm wichtig. Wir nennen fünf Gründe, die für einen Bayern-Sieg im Borussia-Park sprechen.

1) Favorit unabhängig der Tabellenkonstellation

>>> Beim Tippspiel jedes Wochenende Gewinne sichern!

102 Mal standen sich beide Teams in der Bundesliga gegenüber. Nur 15 Mal war die Borussia in der Tabelle vor der Partie besser platziert. Zumeist spornte das die Bayern erst richtig an, denn von diesen Duellen verloren die Münchner nur zwei (sechs Siege, sieben Remis). Letztmalig war dies übrigens am 2. Spieltag der Saison 1997/98 der Fall.

>>> Welche FCB-Stars hast du im Fantasy Manager?

2) Erinnerungen ans letzte Duell

Am 24. Spieltag der Vorsaison reiste der FC Bayern mit drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Dortmund zum schweren Auswärtsspiel nach Mönchengladbach. Es folgte ein Gala-Auftritt im Borussia-Park mit einem rauschhaften 5:1-Erfolg. Rückblickend war diese Partie einer der Meilensteile auf dem Weg zum Titel. Gut möglich, dass diesmal der 14. Spieltag eine ähnlich wichtige Rolle spielt.

3) Die beste Nummer 9 der Welt

Auch, wenn Robert Lewandowski jetzt schon unglaubliche zwei Bundesliga-Spiele in Serie torlos geblieben ist, nimmt der polnische Angreifer immer noch eine Ausnahmestellung ein. Und zuletzt lief er auch gegen die Fohlen richtig heiß: In den letzten drei Partien gegen Gladbach traf er drei Mal. Ein Ende der für Lewandowski-Verhältnisse epischen Tordürre ist also in Sicht.

>>> Alle Infos zu #BMGFCB im Matchcenter

4) Bayern ist der historische Angstgegner

Obwohl Mönchengladbach zuletzt gegen die Münchner häufiger etwas holen konnte, spricht die historische Bilanz eindeutig für die Flick-Elf: 49 Siegen und 29 Remis stehen lediglich 24 Niederlagen gegenüber. Gegen keinen anderen Club verlor die Borussia so häufig und musste so viele Gegentore hinnehmen (195) wie gegen die Münchner.

5) Den Borussia-Park im Sturm erobern

Die Spieler des FC Bayern München sind die Supersprinter der Bundesliga. Insgesamt 3.098 Sprints zogen die Akteure des Rekordmeisters in dieser Spielzeit an. Das ist der beste Wert der Liga. Zum Vergleich: Die Profis der Borussia liegen mit 2.680 Läufen in Höchsttempo im Mittelfeld der Liga. Das könnte am Samstag durchaus den Ausschlag geben.