bundesliga

Bayerns Alphonso Davies will seinen sechsten Sieg im Klassiker

whatsappmailcopy-link

Bayerns Alphonso Davies und den Klassiker gegen Borussia Dortmund verbinden besondere Momente. Im Top-Duell des 9. Spieltags will der Kanadier das halbe Dutzend Siege vollmachen. Gegen den punktgleichen Tabellenvierten könnte der Linksverteidiger aber auch noch einen weiteren Haken auf der To-Do-Liste setzen.

Hast du Bayern-Linksverteidiger Alphonso Davies im Fantasy Manager?

21 Jahre hat Alphonso Davies gerade mal auf dem Buckel. Im Januar 2019 wagte er den Schritt von den Vancouver Whitecaps zum deutschen Rekordmeister FC Bayern München. Was Siege im Klassiker angeht, kommt der Linksverteidiger fast schon wie ein alter Hase daher. In allen seinen fünf Bundesliga-Duellen mit Borussia Dortmund behielt er mit den Münchenern die Oberhand.

Dortmund gegen Bayern in der Match-Facts-Analyse

Besonders in Erinnerung geblieben ist sein erster Klassiker: Beim 4:0 gegen den BVB half der gelernte Flügelspieler links hinten aus, weil David Alaba aufgrund von Personalproblemen in der Bayern-Defensive nach innen rücken musste. "Roadrunner" Davies stellte Dortmunds damaligen Dribbler Jadon Sancho kalt, überzeugte mit Ballgewinnen, explosiven und temporeichen Angriffen sowie technischem Scharfsinn. Davies' neue Position - dem damaligen Cheftrainer Hansi Flick sei Dank - des Linksverteidigers war geboren.

Alphonso Davies feiert mit Jamal Musiala dessen 2:0 gegen Bayer 04 Leverkusen - IMAGO/H. Langer/IMAGO/Langer

Klassiker-Siege auf dem Weg zum Titel

Hol' dir die Bundesliga-NEXT-App!

In der besagten Saison 2019/2020 gelang dem blitzschnellen Davies der jähe Durchbruch. Nach seinem zweiten gewonnenen Klassiker, dem 1:0 an Spieltag 28, taufte ihn Teamkollege Thomas Müller zum eben erwähnten Roadrunner. "Er hat den Gegenspieler immer wieder so weit, dass er denkt: 'Oh, jetzt habe ich mal Zeit. Und dann: Meep meep meep, der Roadrunner. Der Road Runner des FC Bayern kommt und stiehlt den Ball." Am Ende der Spielzeit sammelten Davies und Co. sechs Titel ein.

Zentrums-Duell: Bellingham vs. Musiala

Schon lange ist "Phonzie", wie sie ihn in München nennen, nicht mehr aus dem Bayern-Team wegzudenken. Als einer der wohl besten Linksverteidiger der Welt ist Davies zu einem Schlüsselspieler avanciert - insbesondere in so entscheidenden Spielen wie gegen den BVB. Zuletzt war der Klassiker, den der Kanadier als "großes Ding" wahrnimmt, für Bayern mit besonderen Momenten verbunden: Ausgerechnet gegen den Rivalen aus dem Ruhrgebiet feierten sie drei Spieltage vor Ende der Spielzeit 2021/2022 die vorzeitige Meisterschaft - die zehnte in Folge und für Davies insgesamt die vierte.

Davies will sein erstes Klassiker-Tor

In dieser Saison hat sich der ehrgeizige Linksverteidiger für sein sechstes Aufeinandertreffen mit der Borussia logischerweise Folgendes vorgenommen: "Wir wollen rausgehen und die Mentalität zeigen, die wir heute gezeigt haben. Den gleichen Hunger und hoffentlich die drei Punkte holen." In fast schon alter Tradition dürfte der 21-Jährige auch in der 107. Auflage des Klassikers als einer der entscheidenden Akteure auftrumpfen. Lediglich ein Tor hat sich Davies bislang für die Schwarz-Gelben aufgehoben.

Bayern gegen Dortmund: Der Klassiker in Zahlen