Köln - Den meisten Fußball-Fans in Deutschland dürfte der Name Alphonso Davies noch kein Begriff sein, aber das sollte bald ändern. Schließlich hat der FC Bayern München das 18-jährige Juwel zum 1. Januar 2019 aus Kanada verpflichtet. Und seit Mittwoch befindet sich Davies bereits im Training an der Säbener Straße. Der kanadische Nationalspieler hat alle Anlagen, die Herzen der Bayern-Fans im Sturm zu erobern. bundesliga.de nennt fünf wissenswerte Fakten zur zukünftigen offensiven Allzweckwaffe des Rekordmeisters.

"Alphonso wird die vier Wochen vor der Winterpause ganz normal mit der Mannschaft mittrainieren und Zeit haben, bei uns und in München anzukommen. Ab dem 4. Januar wird er Teil des Kaders und spielberechtigt sein. Wir freuen uns auf ihn. Ich bin sicher, er wird sich hier beim FC Bayern weiterentwickeln und uns weiterhelfen. Dafür wünsche ich ihm viel Glück, viel Erfolg“, begrüßte Sportdirektor Hasan Salihamidzic seinen Neuzugang. Was der bisher heute so gemacht hat, zeigt bundesliga.de:

1) O Canada

Davies wurde am 2. November 2000 im Flüchtlingslager "Buduburam" in Ost-Ghana geboren. Seine Eltern waren vor dem zweiten Bürgerkrieg in Liberia geflohen. Als Davies vier Jahre alt war, zog die Familie nach Windsor, Ontario in Kanada. Später zogen die Davies nach Edmonton, Alberta. 13 Jahre später erhielt er die kanadische Staatsbürgerschaft. "Es ist eine große Ehre, dass ich mich einen kanadischen Staatsbürger nennen darf", erklärte Davies im Juni 2017. "Außerdem bin ich meinen Eltern, die alles unternommen haben, damit ich in einer sicheren Umgebung groß werden kann, extrem dankbar. Hier ist unsere Heimat, hier bin ich aufgewachsen", führte er weiter aus.

>>> Bayern setzt auf junge Talente

2) Kind der Jahrtausendwende

Und im Fußball wurde er blitzschnell erwachsen! Nach Stationen bei Edmonton Internazionale, den Edmonton Strikers, der St. Nicholas Soccer Academy and der FC Edmonton Academy, wechselte der flinke Davies bereits mit 14 Jahren zum Major League Soccer Club Vancouver Whitecaps, bei dem er zunächst in der U16 spielte. Seine Fortschritte waren riesig und nachdem er bereits der jüngste Spieler in der Geschichte der zweitklassigen United Soccer League wurde, feierte er mit 15 Jahren, acht Monaten und 15 Tagen auch sein Debüt in der MLS und war der erste nach dem Jahr 2000 geborene Akteur, der in der amerikanischen Profiliga zum Einsatz kam.

3) Sweet 16

Davies hält zwar nicht den Rekord als jüngster MLS-Spieler – den hat der ehemalige US-Nationalspieler Freddie Adu inne – aber er ist der jüngste Nationalspieler der kanadischen Geschichte. Mit gerade 16 Jahren debütierte der Linksfuß für sein Land. Das war gerade eine Woche nach seiner Einbürgerung.

>>> Renato Sanches startet durch

4) Historischer Gold Cup

Der dribbelstarke Davies setzte seine Rekordjagd beim CONCACAF Gold Cup 2017 fort. Gleich im ersten Spiel avancierte er mit einem Doppelpack nicht nur zum jüngsten Torschützen der kanadischen Nationalmannschaft, sondern auch zum jüngsten Spieler, dem beim Gold Cup ein Treffer gelang. Beim Gold Cup sicherte er sich mit drei Toren außerdem den "Goldenen Schuh". Da ist es keine Überraschung, dass er zwei Mal in Folge als Kanadas U17-Spieler des Jahres ausgezeichnet wurde.

Video: Trikot-Reise mit dem FC Bayern

5) Messi als Lehrmeister

Ein enorm trickreicher Flügelspieler mit einem starken linken Fuß und einem niedrigen Körperschwerpunkt – alles Eigenschaften, die auch auf den Argentinier zutreffen. Dem Spiel des Barcelona-Stars versucht Davies nachzueifern. "Seine Spielweise dient für mich als Vorbild – auch, wenn Messi ein Stück kleiner und meine Beine länger sind. Ich habe größere Schritte", so Davies, der anschließend seine größte Qualität nennt: "Meistens bleibe ich am Ball und kann dann meine gottgegebene Schnelligkeit nutzen, um an meinen Gegenspielern vorbeizugehen."

Chris Mayer-Lodge