Zusammenfassung

  • Bayern gewinnt nach fast drei Monaten wieder zu Hause in der Bundesliga.

  • Die Münchner verloren seit 1992 kein Heimspiel gegen den FCN.

  • Lewandowski trifft zum 50. Mal in der Bundesliga mehr als einmal.

München - Der FC Bayern München hat mit einer souveränen Vorstellung und dank Doppelpacker Robert Lewandowski im 190. bayerisch-fränkischen Derby gegen den 1. FC Nürnberg ein 3:0 (2:0) eingefahren.

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

FANTASY HEROES: Robert Lewandowski (22 Punkte), Joshua Kimmich (20) und Niklas Süle (11)

Torjäger Lewandowski (9., 27.) brachte die Bayern mit seinen Saisontoren Nummer acht und neun auf die Siegerstraße. Franck Ribery (56.) sorgte nach der Pause für die Vorentscheidung.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

FCB-Trainer Niko Kovac machte seine Ankündigung wahr und setzte die Rotation außer Kraft: Er ließ mit derselben Elf beginnen, die am vergangenen Wochenende in Bremen gewonnen hatte (2:1). In der Spielanlage bedeutete dies: eine kompakte Mitte mit Doppelsechs und eingerückten Außenverteidigern.

Nicht zu stoppen: Robert Lewandowski
Nicht zu stoppen: Robert Lewandowski © gettyimages / Christof Stache

Nürnberg, dem Kapitän Hanno Behrens verletzt fehlte, wartete vor 75.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena mit zwei Viererketten in der eigenen Hälfte auf Fehler des Rekordmeisters. Weil diese aber weitgehend ausblieben, kam der Club kaum in Kontersituationen.

>>> Etwas verpasst? #FCBFCN im Liveticker nachlesen!

Jetzt haben wir mal eine andere Situation und jetzt zeigt sich, ob wir auch Typen in der Mannschaft haben. Joshua Kimmich (FC Bayern München)

Nach einer Ecke von Joshua Kimmich nutzte Lewandowski seine Möglichkeit mit dem Kopf zur Führung. Nach einem Lattenknaller von Leon Goretzka legte der Pole per Abstauber nach. Kurz vor der Pause hatte er sogar noch das 3:0 auf dem Fuß.

>>> Die Trainerstimmen zum Spieltag

Wir haben insbesondere in der ersten Halbzeit zu zaghaft gespielt, hätten mehr in die Zweikämpfe kommen und rauer spielen müssen. Georg Margreitter (1. FC Nürnberg)

Nürnbergs Torwart Fabian Bredlow leitete mit einem verunglückten Schlag auf Serge Gnabry das nächste Gegentor ein: Den Schuss des Nationalspielers konnte er zwar noch parieren, gegen Riberys Nachschuss war er aber machtlos.

SID

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Spieler des Spiels: Robert Lewandowski

Lewandowski erzielte zum 50. Mal in einem Bundesliga-Spiel mehr als ein Tor. Das gelang nur Gerd Müller und Jupp Heynckes öfter (87 und 51 Mal). Der Pole gab genauso viele Torschüsse ab (vier) wie alle Clubberer zusammen.

Bilder des Spiels

Leon Goretzka im Zweikampf mit Kevin Goden
Leon Goretzka im Zweikampf mit Kevin Goden © gettyimages / Alex Grimm
Matchwinner Robert Lewandowski
Matchwinner Robert Lewandowski © gettyimages / Alex Grimm