Memmingen/Köln - Der FC Bayern München hat im ersten Testspiel der Vorbereitung einen 3:0 (3:0)-Sieg gefeiert. Der Deutsche Meister traf am Freitagabend in Memmingen im "Traumspiel" auf eine vom Fanclub Red Baroons Dietmannsried zusammengestellte Auswahl.

Während das Ergebnis nur eine Nebenrolle spielte, sorgte ein Comeback für Aufsehen: Nach 594-tägiger Verletzungspause feierte Holger Badstuber seine Rückkehr auf den Platz und führte die Bayern dabei sogar als Kapitän an.

Trainer Pep Guardiola konnte aufgrund der zahlreichen WM-Fahrer nur auf sieben Profis zurückgreifen. Elf Spieler der U23 sowie der U19 füllten das Team auf. Robert Lewandowski, Franck Ribéry, Claudio Pizarro und Diego Contento fehlten noch im Aufgebot des Rekordmeisters. Die beiden Neuzugänge Juan Bernat und Sebastian Rode liefen dagegen erstmals im Trikot des FC Bayern München auf.

Alaba mit einem Doppelpack

Die zusammengewürfelte Bayern-Elf dominierte von Beginn an das Geschehen und ging früh in Führung. Schon in der fünften Minute erzielte David Alaba mit einem Distanzschuss das 1:0. Daniel Hägler erhöhte nach einer knappen Viertelstunde auf 2:0 (14.), ehe erneut Alaba per Freistoß für das 3:0 sorgte (37.).

Nach dem Seitenwechsel verhinderte Torhüter Philipp Beigl immer wieder ein höhere Ergebnis mit guten Paraden, sodass es schlussendlich beim 3:0 blieb.