München - Der FC Bayern München ist bereit für die Aufholjagd! Gegen den FC Porto will die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola heute Abend (ab 20:30 Uhr im Liveticker) trotz der 1:3-Niederlage im Hinspiel das Champions-League-Halbfinale erreichen. Wir informieren Sie an dieser Stelle den ganzen Tag über alle Entwicklungen rund um den FC Bayern.

20:25 Uhr: Noch 20 Minuten bis zum Anpfiff

20:15 Uhr: Auch die Kollegen sind auf dem Rasen

20:10 Uhr: #SuperManu macht sich warm

19:45 Uhr: Spieler sind im Stadion

19:35 Uhr: Die Bayern-Aufstellung!

19:25 Uhr: Pizarro glaubt an sein Team!

19:00 Uhr: Der Ort des Geschehens von außen

18:30 Uhr: Müller mag den Druck

Thomas Müller freut sich auf einen besonderen Abend: "Das ist doch das, was wir wollen, den Nervenkitzel. Ich mag die Situationen, in denen man Druck hat. Wir wissen, was ein Aus für die nächsten Wochen bedeuten würde. Die Herausforderung macht es aber auch reizvoll."

Zur Taktik sagte der Weltmeister: "Wir dürfen nicht überdreht ins Spiel gehen und zu viel wollen, um dann in einen Konter zu laufen. Wir dürfen nicht Kamikaze nach vorne rennen. Wenn es zur Pause noch 0:0 steht, dann ist auch noch alles drin. Wir müssen Fehler wie im Hinspiel vermeiden."

"Ein 2:0-Heimspielerfolg wäre kein fußballerisches Weltwunder", sagt Müller gewohnt locker.

18:00 Uhr: Jubiläum für Guardiola

Für Pep Guardiola ist die Partie gegen Porto das 100. Pflichtspiel als Trainer des FC Bayern München. Vor ein paar Wochen feierte der Spanier in der Bundesliga einen Jubiläumssieg: Das 1:0 gegen Dortmund am 4. April war sein 50. Sieg im 61. Bundesliga-Spiel - nie zuvor konnte ein Trainer so schnell diese Marke erreichen!

17:30 Uhr: Unterstützung der FCB-Basketballer

17:00 Uhr: Es ist angerichtet in der Allianz Arena

16:30 Uhr: Die Torquote macht den Bayern Mut...

16:00 Uhr: Video-Botschaft von David Alaba

15:15 Uhr: Die bisherigen Duelle

Für die beiden Clubs ist es das dritte Duell im Viertelfinale des Europapokals - die beiden vorherigen Male konnte sich Bayern durchsetzen.

In der Saison 1999/2000 trennten sich die beiden Teams am 4. April 2000 im Hinspiel in Portugal mit 1:1. Beim Rückspiel in München sah es nach Verlängerung aus, als Mário Jardel in der 90. Minute zum 1:1 für Porto traf, doch Thomas Linke sorgte noch für den 3:2-Gesamtsieg der Truppe von Ottmar Hitzfeld.

Im Viertelfinale 1990/91 holte Porto im Hinspiel in München ein 1:1, das Rückspiel in Portugal gewann Bayern durch Tore von Christian Ziege (18.) und Manfred Bender (71.) dann aber mit 2:0.

Portos einziger Sieg gegen Bayern vor dem Hinspiel war im bislang wichtigsten Spiel zwischen den beiden Clubs - 1987 beim Finale des Pokals der europäischen Meistervereine in Wien. Ludwig Kögl brachte Bayern in Führung (25.), doch die Mannschaft von Artur Jorge konnte die Partie durch zwei späte Tore von Rabah Madjer (77.) und Juary (80.) noch drehen.

14:30 Uhr: Götze fordert Kampfgeist

13:45 Uhr: Mutmacher-Statistiken

  • Die Münchner haben alle vier Heimspiele im laufenden Wettbewerb gewonnen, bei einem Torverhältnis von 13:0.

  • Bayerns Heimbilanz gegen Gäste aus Portugal steht bei acht Siegen und zwei Unentschieden. Zudem haben die Münchner von den bisherigen acht Duellen mit Hin- und Rückspiel gegen portugiesische Gegner kein einziges verloren.

  • Bayerns letztes Heimspiel gegen ein portugiesisches Team brachte 2008/09 im Achtelfinale der UEFA Champions League einen 7:1-Sieg gegen Sporting Clube de Portugal, Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller waren dabei unter den Torschützen.

13:05 Uhr: Dante zeigt Zähne

"Mit Leidenschaft" will sich Innenverteidiger Dante dem drohenden Aus entgegenstellen. Nach seinem Patzer im Hinspiel scheint der Brasilianer besonders motiviert zu sein.

12:30 Uhr: Porto hat seine Stars geschont

Der FC Porto, der weitaus weniger Verletzungssorgen hat als der FC Bayern München, erlaubte sich am Wochenende den Luxus, fast die gesamte Mannschaft zu schonen.

Hier geht's zum Artikel

12:00 Uhr: Das Anschwitzen läuft

Noch acht Stunden und 45 Minuten, dann wird es ernst für die Spieler des FC Bayern. Gerade hat das obligatorische Anschwitzen begonnen. Die Stimmung ist gut, die Mannschaft wirkt fokussiert, aber locker.

11:25 Uhr: Schweinsteiger kämpferisch

"Heute wartet eine der größten Herausforderungen in dieser Saison", schreibt Bastian Schweinsteiger über seinen Twitter-Account. Dass er als Kämpfer fest an das Weiterkommen glaubt, steht außer Frage.

10:35 Uhr: "Pack ma's"-Mentalität für den Sieg

Keine Spur von Anspannung: Vor dem Viertelfinal-Rückspiel gegen Porto setzt der FC Bayern München auf Lockerheit. Trainer Pep Guardiola geht mit gutem Beispiel voran. Der Schwere der Aufgabe sind sich die Münchner nach der 1:3-Niederlage im Hinspiel bewusst. 

Hier geht's zum Artikel

9:10 Uhr: Die Bayern läuten die Aufholjagd ein

Heute Abend zählt es für den FC Bayern München! Im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Porto will der deutsche Rekordmeister die 1:3-Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen und ins Champions-League-Halbfinale einziehen (ab 20:30 Uhr im Liveticker). Der Club stimmt sich und seine Fans schon auf die Aufholjagd ein.