Mönchengladbach - Der FC Bayern München muss eine überraschende Niederlage hinnehmen. Im ersten Spiel nach dem Abgang von Bastian Schweinsteiger verlor der Titelverteidiger beim Telekom Cup im Mönchengladbacher Borussia-Park gegen den FC Augsburg nach 45 Minuten Spielzeit das zweite Halbfinale mit 1:2.

Im Endspiel trifft der Europa-League-Teilnehmer Augsburg auf den Hamburger SV. Die Hanseaten hatten sich zuvor im ersten Halbfinale gegen Gastgeber Borussia Mönchengladbach mit 5:4 im Elfmeterschießen durchgesetzt. Die Bayern und die Borussia treffen im Spiel um Platz drei aufeinander. 

Thiago (7.) brachte das Team von Trainer Pep Guardiola nach schöner Vorarbeit von Neuzugang Douglas Costa in Führung, doch Alexander Esswein (29.) und Jeong-Ho Hong (35.) drehten die Partie, in der die Bayern mehrere hochkarätige Chancen ungenutzt ließen.