Nyon - Real Madrid ist für den deutschen Rekordmeister Bayern München in der Champions League die letzte Hürde auf dem Weg zum Endspiel in Lissabon. Das ergab die Halbfinal-Auslosung am Freitag im Hauptquartier der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon/Schweiz (die Auslosung im Minutenprotokoll).

Das Hinspiel in Madrid steigt am 23. April, das Rückspiel am 29. April in München. Das zweite Halbfinale bestreiten Atletico Madrid und der FC Chelsea. Der FC Bayern und Chelsea haben im Rückspiel jeweils Heimrecht.

"Wir haben großen Respekt vor Real Madrid, aber Real hat sicher auch großen Respekt vor uns. Wir haben eine große Chance", sagte Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über das Los. Real habe "eine tolle Mannschaft, es wird interessant. Ich denke, auch unser Trainer wird sich freuen", ergänzte er.

Starke Bilanz gegen Real Madrid

Der Katalane Pep Guardiola hat sich in seiner Zeit als Coach beim FC Barcelona (2008 bis 2012) zahlreiche heiß umkämpfte Duelle mit dem Club aus der spanischen Hauptstadt geliefert.

Für die Bayern ist das Treffen mit Real ein gutes Omen: Von bislang fünf Duellen mit den Königlichen im Halbfinale der Königsklasse entschieden die Münchner vier für sich, zuletzt auf dem Weg ins "Finale dahoam" 2012. Nur in der Saison 1999/2000 scheiterte der FC Bayern in der Vorschlussrunde an Real.

Die Gesamtbilanz nach 20 Spielen lautet aus Sicht der Münchner: Elf Siege, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen. Das Finale findet am 24. Mai statt. 

Die Reaktionen zur Auslosung