Umkämpfte Partie: Beide Teams schenkten sich nichts - © © gettyimages / Sebastian Widmann
Umkämpfte Partie: Beide Teams schenkten sich nichts - © © gettyimages / Sebastian Widmann
Bundesliga

Schalke 04 und FC Augsburg erkämpfen sich 1:1

Augsburg - Vizemeister Schalke 04 kommt in der Bundesliga einfach nicht in Tritt. Die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco kam beim FC Augsburg nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Immerhin gelang es Königsblau, den jetzt seit sechs Ligaspielen sieglosen FCA auf Distanz zu halten.

>>> Das Herbstfinale in der Bundesliga

FANTASY HEROES: Michael Gregoritsch 22 | Amine Harit 14 | Ralf Fährmann 13

Michael Gregoritsch (13.) brachte die Hausherren mit dem 300. Treffer in der Bundesligahistorie des FCA nach einem Fehler von Schalke-Kapitän Ralf Fährmann in Führung. Daniel Caligiuri (53.) gelang vor 27.233 Zuschauern in der WWK-Arena der schmeichelhafte Ausgleich für S04.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Schalke hatte mit dem Notsturm Cedric Teuchert und Steven Skrzybski Probleme in der Offensive, die defensive Dreierkette war von Beginn an anfällig. Zunächst scheiterten Gregoritsch (8.) und Rani Khedira (11.) noch an Fährmann. Doch dann wehrte der Torwart eine Flanke von Philipp Max mit der Faust ungeschickt ab und Gregoritsch köpfte den Ball ins leere Tor.

Michael Gregoritsch beschert dem FCA das 1:0 - © gettyimages / Sebastian Widmann

Tedesco stellte nach dem Rückstand auf ein 4-2-3-1-System um, Benjamin Stambouli rückte ins Mittelfeld. Doch der FCA blieb zunächst am Drücker. Marco Richter (18.) und Ja-Cheol Koo (25.) hätten in einer zunehmend umkämpften Begegnung erhöhen können.

>>> Alle Infos zu #FCAS04 im Liveticker

Schalke muss über weite Strecken mit allen Mann verteidigen - © gettyimages / Sebastian Widmann

"Wir haben 90 Minuten gekämpft und hatten gute Chancen. Ich bin zufrieden mit der Leistung." Michael Gregoritsch (FC Augsburg)

Daniel Caligiuri gleicht überraschend für die Knappen aus - © gettyimages / Christoph Strache

Das 1:1 fiel völlig unerwartet und war nicht herausgespielt: Caligiuri schoss den Ball nach Kopfballabwehr von Caiuby aus 20 Metern ins lange Eck. An den Kräfteverhältnissen änderte der Ausgleich nichts: Augsburg attackierte Schalke weiter mutig hoch und provozierte so Ballverluste. Jonathan Schmid (61.) und Gregoritsch (69.) hätten die wackeren Augsburger erneut in Führung bringen können.

>>> Die Trainerstimmen zum Spieltag

"Wir müssen jeden Punkt nehmen, den wir bekommen. Dennoch bin ich nicht zufrieden." Ralf Fährmann (FC Schalke 04)

Spieler des Spiels:Michael Gregoritsch

Kurz vor Schluss wurde ein vermeintlicher Treffer der in der Endphase doch noch stärker werdenden Schalker durch Haji Wright wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt (83.).

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Michael Gregoritsch war an elf der 17 Augsburger Torschüsse beteiligt, gab die meisten Torschüsse aller Spieler ab (acht) und legte bei Augsburg auch die meisten vor (drei). Der Österreicher erzielte das 1:0 und brachte nun mit neun seiner 16 Bundesliga-Treffer den FCA mit 1:0 in Führung. Sein Treffer war zudem das 300. Tor der Augsburger Bundesliga-Historie (im 253. Spiel).

Bilder des Spiels