Mönchengladbach - Um 10 Uhr hob der Flieger mit dem Gladbach-Tross nach Zypern ab, wo die Borussia am Donnerstagabend (ab 18:45 Uhr im Live-Ticker) das erste Gruppenspiel gegen AEL Limassol bestreitet. Doch ein Trio fehlte an Bord. Mit 21 Spielern traten die "Fohlen" die Reise an zum Kräftemessen mit dem zyprischen Meister. Nicht mit dabei waren Juan Arango, Filip Daems und Luuk de Jong, die im Borussia-Park blieben und dort in den kommenden Tagen trainieren werden.

"Wir müssen bei diesem Rhythmus, den wir haben, die Belastung verteilen. Wir können nicht mit zwölf bis 13 Spielern durch die Saison gehen", begründete Trainer Lucien Favre seine Entscheidung, dieses Trio nicht in sein Aufgebot zu berufen.

Auch Matthias Zimmermann, Alexander Bieler und Niklas Dams saßen nicht mit an Bord der Air Berlin-Sondermaschine AB 1020, die um 10 Uhr vom Düsseldorfer Flughafen nach Larnaka abhob.

Vor Ort steht dann der Transfer ins Hotel in der Hauptstadt Nikosia an. Um 18:30 Uhr Ortszeit (deutsche Zeit 17:30 Uhr) ist dann die Pressekonferenz mit Trainer Lucien Favre und einem Spieler geplant. Im Anschluss daran bestreitet der VfL das offizielle Abschlusstraining im GSP-Stadion von Nikosia.