Während Schlussmann Manuel Neuer am Donnerstag sein Comeback im Mannschaftstraining des FC Schalke 04 feierte, fehlten mit Jefferson Farfan und Carlos Grossmüller zwei Akteure, die eigentlich für die Einheit eingeplant waren.

"Beide sind krank von der UEFA-Cup-Reise zurückgekehrt", erklärt Fred Rutten. Grossmüller plagt sich mit einer fiebrigen Grippe herum, Farfan ist hingegen nur leicht erkältet. "Bei ihm ist es nicht ganz so schlimm wie bei Carlos", so der Coach weiter. "Er fühlt sich lediglich etwas unwohl."

Neben dem südamerikanischen Duo fehlte außerdem Torhüter Mathias Schober, der seinen Muskelfaserriss in der Wade auskuriert. "Der Heilungsprozess verläuft wie geplant", freut sich Rutten. Der 32-Jährige wird am Samstag (20.9.) gegen Frankfurt aber noch nicht wieder im Kader stehen, was auch auf Fabian Ernst und Christian Pander zutrifft.

Kuranyi kann spielen

Der defensive Mittelfeldspieler wurde nach seiner Roten Karte aus dem Match beim BVB für drei Partien gesperrt, der Linksverteidiger muss nach seiner Ampelkarte in der selben Begegnung ein Spiel aussetzen.

Kevin Kuranyi kann indes am Samstag wieder eine Option werden, nachdem er in Nikosia aufgrund einer Zerrung im Bereich des Hüftbeugers passen musste. Rutten: "Es sah gut aus heute im Training. Wir werden morgen sehen, ob es für Samstag reicht."