Beim Training am Mittwochvormittag (21.4.) musste Felix Magath auf Jefferson Farfan verzichten. Der Peruaner hatte sich eine Platzwunde am Kopf zugezogen.

"Jefferson war beim Arzt und ist genäht worden", berichtete der Chef-Trainer: "Eine Gehirnerschütterung hat er jedoch nicht." Deswegen hatte der Angreifer mit dem Training ausgesetzt. "Er trägt einen Verband wie einen Turban um den Kopf", sagte Magath, gab aber gleichzeitig Entwarnung: "Sein Einsatz am Samstag bei Hertha BSC ist nicht in Gefahr."