Im Mannschaftstraining des FC Schalke 04 am Donnerstag fehlten zwei Gesichter: Rafinha und Jefferson Farfan.

Während Farfan gänzlich fehlte, drehte Rafinha ein paar Runden um den Platz. Ihr Einsatz im Auswärtsspiel gegen Energie Cottbus am Samstag ist aber nicht gefährdet.

"Bei der derzeitigen Belastung ist es normal, dass der eine oder andere Spieler mal ein paar Wehwehchen hat oder etwas kürzer tritt", erklärt Co-Trainer Büskens.

Einzig Christian Pander (Wadenprobleme) und Levan Kenia (Sprunggelenksverletzung) können die Reise in den Osten Deutschlands nicht antreten. "Christians Rückkehr ins Mannschaftstraining wird bald erfolgen", so Büskens. Bei dem georgischen Nationalspieler dauere es hingegen noch ein wenig.