Das waren die besten Spieler im Fantasy Manager am 32. Spieltag - © DFL
Das waren die besten Spieler im Fantasy Manager am 32. Spieltag - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Fantasy Manager: Die Top-Elf des 32. Spieltags

Inmitten der Englischen Woche in der Bundesliga waren es die Offensivkünstler, die herausstachen: Jonas Hofmann, Kai Havertz und Vincenzo Grifo waren am 32. Spieltag die entscheidenden Spieler für ihre Teams - das ist die Fantasy Top-11 in der Übersicht:

Hinweis: Bei gleicher Punktzahl wird der Spieler mit dem niedrigeren Transferwert ausgewählt.

>>> Dein Team im Fantasy Manager aufstellen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Tor:

Florian Müller (1. FSV Mainz 05) parierte gegen den BVB alle fünf Torschüsse auf sein Tor und sicherte den Mainzern damit drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. >>> 12 Punkte

Abwehr:

Joshua Kimmich (FC Bayern München) war mal wieder laufstärkster Spieler auf dem Platz (12,8 Kilometer), sehr häufig am Ball (106-mal) und legte fünf der 13 Bayern-Torschüsse vor. >>> 15 Punkte

Jerome Boateng (FC Bayern München) bereitete wunderschön das Goldene Tor von Robert Lewandowski vor (seine zweite Torvorlage 2019/20) und war mit 75 Prozent gewonnenen Duellen zweikampfstärkster Münchner. >>> 15 Punkte

Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach) brachte es auf die meisten Ballbesitzphasen aller Spieler der Partie (88) und legte zum zweiten Mal in dieser Saison einen Treffer vor.>>> 17 Punkte

Ken Reichel (1. FC Union Berlin) war gegen Paderborn am häufigsten von allen Berlinern am Ball (63-mal) und gewann gute 59 Prozent seiner Zweikämpfe. >>> 14 Punkte

>>> Darum solltest du dich für den Bundesliga-Newsletter registrieren!

>>> So funktioniert das Punktesystem im Fantasy Manager

Mittelfeld:

Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt) gab die meisten Frankfurter Torschüsse ab (fünf), sorgte aber mit seiner einzigen Torschussvorlage, die Andre Silva verwertete, für die Frankfurter Führung. Der Japaner führte die meisten Zweikämpfe aller Frankfurter (26) und gewann davon für einen Offensivspieler gute 50 Prozent. >>> 14 Punkte

Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach) war an sieben der elf Gladbacher Torschüsse beteiligt. Er gab die meisten Torschussvorlagen aller Fohlen (drei) und versenkte zwei seiner vier Torschüsse. Für den laufstärksten (11,7 Kilometer) und sprintfreudigsten (37) Gladbacher der Partie war es im 149. Bundesliga-Spiel der zweite Doppelpack. >>> 25 Punkte

Vincenzo Grifo (Sport-Club Freiburg) war an neun der 17 Freiburger Torschüsse beteiligt, gab die meisten ab (fünf), legte die meisten vor (vier) und brachte die Breisgauer mit dem zwischenzeitlichen 1:0 per direktem Freistoß auf die Siegesstraße.  >>> 19 Punkte

Kai Havertz (Bayer 04 Leverkusen) gab die meisten Torschüsse der Partie ab (fünf), traf selbst zum 2:0, bereitete das 3:1 vor und gewann für einen Offensivmann auch noch starke 62 Prozent seiner vielen Zweikämpfe. >>> 20 Punkte

Filip Kostic (Eintracht Frankfurt) lieferte per Freistoß die Vorlage zum Frankfurter Siegtreffer. Kostic war an der Hälfte der 14 Frankfurter Torschüsse beteiligt (fünf vorgelegt, zwei abgegeben) und sprintete von allen Akteuren am häufigsten (32-mal). >>> 16 Punkte

Sturm:

Munas Dabbur (TSG Hoffenheim) brachte Hoffenheim in Augsburg mit seinem ersten Bundesliga-Doppelpack auf die Siegerstraße. Dabbur gab die meisten Torschüsse aller Hoffenheimer ab (vier) und bestritt die meisten Zweikämpfe aller Spieler (28). >>> 18 Punkte

>>> Beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag gewinnen!