Diese Spieler holten am Wochenende die meisten Fantasy-Punkte - © DFL Deutsche Fußball Liga
Diese Spieler holten am Wochenende die meisten Fantasy-Punkte - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Fantasy Manager: Die Top-Elf am 6. Spieltag

RB Leipzig feierte mit einem berauschenden 6:0-Erfolg über Hertha BSC den höchsten Sieg des Spieltags - und das spiegelt sich auch im Team der Woche des offiziellen Bundesliga Fantasy Managers wider: Die Sachsen stellen mit vier Spielern die größte Fraktion und mit Christopher Nkunku auch den punktbesten Akteur des Wochenendes. Der SC Freiburg und Bayer Leverkusen sind immerhin jeweils auch mit einem Duo vertreten. Mit den richtigen Starspielern waren am letzten Wochenende satte 222 Punkte drin.

Hinweis: Bei gleicher Punktzahl wird der Spieler mit dem niedrigeren Marktwert berücksichtigt.

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Tor:

Robin Zentner (1. FSV Mainz 05) parierte acht Torschüsse und hielt Mainz so bei der 0:1-Niederlage in Leverkusen bis zum Schluss im Spiel. >>> 12 Punkte

Verteidigung:

Angelino (RB Leipzig) gab beim 6:0-Kantersieg gegen Hertha BSC die meisten Torschussvorlagen auf dem Platz (fünf) und bereitete per "Freistoß-Ausführungs-Varianten-Trick" seinen ersten Treffer in dieser Bundesliga-Saison vor. >>> 19 Punkte

Nordi Mukiele (RB Leipzig) erzielte sein erstes Saisontor in der Bundesliga. Seine vier Torschüsse waren die meisten des Spiels und er zog die meisten Sprints an (30). >>> 23 Punkte

Lukas Kübler (SC Freiburg) versenkte seinen einzigen Torschuss der Partie und gab damit den Auftakt zu Freiburgs ungefährdetem 3:0-Sieg im letzten Bundesliga-Spiel im Dreisamstadion. >>> 18 Punkte

Christopher Trimmel (Union Berlin) kurbelte beim Berliner 1:0-Erfolg gegen Bielefeld unermüdlich die Offensive an, gab drei Torschüsse ab und legte drei weitere vor (jeweils Bestwert der Partie). Er gewann bärenstarke 77 Prozent seiner Zweikämpfe und sprintete von allen Spielern der Partie am häufigsten (25-mal). >>> 17 Punkte

Jeremie Frimpong (Bayer Leverkusen) gab die Torvorlage zum 1:0-Siegtreffer gegen Mainz, führte die meisten Zweikämpfe aller Leverkusener (26) und war auch schnellster Bayer-Spieler der Partie (34,2 km/h). >>> 18 Punkte

Mittelfeld:

Christopher Nkunku (RB Leipzig) war unter vielen starken Leipziger der beste und unterstrich dies mit seinem ersten Doppelpack in der Bundesliga. Der 23-Jährige hatte mit vier Torschüssen und drei Torschussvorlagen die meisten Torschussbeteiligungen aller Spieler der Partie. Krönte sich mit seiner Leistung zum Mann des Spieltags für bundesliga.de >>> 28 Punkte

Amadou Haidara (RB Leipzig) erzielte bereits seinen zweiten Bundesliga-Saisontreffer in dieser Spielzeit, gewann starke 65 Prozent seiner Zweikämpfe und war laufstärkster Leipziger der Partie (10, 7 Kilometer).  >>> 13 Punkte

Ellyes Skhiri (1. FC Köln) erzielte beim 1:1 in Frankfurt die Kölner Führung und war auch sonst sehr auffällig. Der Sechser war der zweikampfstärkste Spieler der Partie (72 Prozent der direkten Duelle gewonnen) und lief auch am meisten (12,9 Km). >>> 13 Punkte

Florian Wirtz (Bayer Leverkusen) gab die meisten Torschüsse aller Leverkusener ab (drei) und trug sich mit seinem 1:0-Siegtreffer in die Geschichtsbücher ein. Der 18 Jahre und 145 Tage junge Wirtz ist nun der jüngste Spieler mit 10 Bundesliga-Toren. Das Juwel der Werkself steht zudem zum zweiten Mal in Serie im Team der Woche. >>> 15 Punkte

Sturm:

Lukas Höler (SC Freiburg) zeigte sich gegen den FC Augsburg enorm engagierte, führte die meisten Zweikämpfe aller Spieler der Partie (26), gewann davon für einen Offensivspieler gute 54 Prozent und belohnte sich mit seinem zweiten Saisontreffer. >>> 13 Punkte