Zusammenfassung

  • Arjen Robben ist der Top-Scorer des vergangenen Wochenendes.

  • Nur Leipzig und Mönchengladbach sind in der Top-11 zwei Mal vertreten.

  • Yann Sommer ist trotz spätem Gegentor der punktbeste Torhüter.

Köln - In der Fantasy Top-11 des 3. Spieltags stehen in Abwehr und Mittelfeld einige Spieler, die sonst nicht so im Mittelpunkt stehen, aber die Krone des Spieltagsbesten sicherte sich mit Arjen Robben vom FC Bayern München ein alter Bekannter. An einem verrückten Spieltag, an dem alle Clubs mindestens einmal trafen, sind gleich neun verschiedene Teams vertreten.

>>> Wen hast Du im Team? Hier geht's zum Fantasy Manager!

Hinweis: Bei Punktgleichheit bekommt der Spieler mit dem geringeren Marktwert im Fantasy Manager den Zuschlag.

TOR

Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach) parierte die ersten sechs der sieben Torschüsse auf sein Tor mit teils spektakulären Reflexen. Es brauchte schon einen Sonntagsschuss in den Giebel, um den Schweizer zu bezwingen.

>>> 11 Punkte

ABWEHR (v.l.n.r)

Daniel Brosinski (1. FSV Mainz 05): gab acht Torschussvorlagen, mit Abstand die meisten aller Akteure auf dem Platz und war zudem mit seinem Einwurf in der Nachspielzeit am Siegtor durch Maxim beteiligt.

>>> 16 Punkte

Abdou Diallo (Borussia Dortmund): war klar am häufigsten am Ball (126-mal) und erzielte sein erstes Bundesliga-Tor im BVB-Dress.

>>> 14 Punkte

William (VfL Wolfsburg): war an vier Wolfsburger Torschüssen beteiligt (zwei abgegeben, zwei vorgelegt) und bestritt die meisten Zweikämpfe aller Spieler (33), von denen er 24 gewann, ebenfalls klarer Bestwert auf dem Platz.

>>> 15 Punkte

Video: Jetzt noch mitmachen beim Fantasy Manager

MITTELFELD (v.l.n.r.)

Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach) war an zehn der 15 Gladbacher Torschüsse beteiligt. Seine fünf Torschüsse und fünf Torschussvorlagen waren jeweils Top-Wert der Partie, mit einer Ecke legte er zudem früh das 1:0 durch Ginter vor.

>>> 18 Punkte

Maximilian Eggestein (SV Werder Bremen) erzielte sein erstes Saisontor, traf dabei erstmals mit rechts in der Bundesliga. Mit zwölf zurückgelegten Kilometern (nur Teamkollege Klaassen lief noch mehr) präsentierte er sich gewohnt laufstark und gab zudem noch die meisten Torschüsse der Partie ab (vier).

>>> 17 Punkte

Jerome Gondorf (SC Freiburg) traf mit zwei Torschüssen zwei Mal und schnürte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga.

>>> 19 Punkte

Arjen Robben (FC Bayern München) erzielte sein 140. Pflichtspieltor für Bayern (davon 97 in der Bundesliga) und überholte damit Giovane Elber, der 139 Mal für die Bayern traf. Unter den ausländischen Bayern-Spielern traf nur Robert Lewandowski öfter.

>>> 22 Punkte

ANGRIFF (v.l.n.r.)

Timo Werner (RB Leipzig) gab gegen Hannover die meisten Torschüsse aller Spieler ab (sieben) und belohnte sich mit einem Doppelpack. Erstmals seit über einem Jahr traf Werner wieder mehrfach in einem Bundesliga-Spiel, das war ihm letztmals am 2. Spieltag der Vorsaison bei einem 4:1 gegen Freiburg gelungen.

>>> 20 Punkte

Mario Gomez (VfB Stuttgart) traf zum vierten Mal in seinen letzten zwölf Bundesliga-Spielen doppelt und war jetzt in zwölf Bundesliga-Spielen gegen Freiburg zwölf Mal erfolgreich, gegen keinen anderen Bundesliga-Club traf er häufiger.

>>> 16 Punkte

Yussuf Poulsen (RB Leipzig) war an sechs der 15 Leipziger Torschüsse beteiligt (vier abgegeben, zwei vorgelegt) und traf wie schon bei seinen beiden letzten Bundesliga-Treffern gegen Hannover 96. Der Däne war laufstärkster Spieler auf dem Platz (11,9 Kilometer) und bestritt die meisten Zweikämpfe aller Leipziger (24).

>>> 15 Punkte