Diese Spieler holten am 15. Spieltag die meisten Punkte - © DFL Deutsche Fußball Liga
Diese Spieler holten am 15. Spieltag die meisten Punkte - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Fantasy Manager: Die Top-Elf des 15. Spieltags

Sowohl der FC Schalke 04 als auch der SC Freiburg stellen diesmal je drei Spieler in der Elf der besten Akteure im Bundesliga Fantasy Manager. Und das ist sie, die Top-Elf des 15. Spieltags:

Hinweis: Bei gleicher Punktzahl wird der Spieler mit dem niedrigeren Marktwert im Spiel ausgewählt.

Wer diese elf Spieler ausgewählt und sich zudem für die Star-Spieler Erik Durm, Amine Harit und Matthew Hoppe entschieden hat, kommt damit auf unglaubliche 259 Punkte.

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Tor:

Ralf Fährmann (FC Schalke 04war ein starker Rückhalt, der sein Team vor der Pause mehrfach vor einem Rückstand bewahrte (fünf Paraden), nach der Pause musste er keinen Ball mehr halten. >>> 15 Punkte

Abwehr:

Christian Günter (SC Freiburg) gab beim Treffer zum 5:0 seine zweite Torvorlage der laufenden Saison und legte die meisten Sprints aller Freiburger hin (36). >>> 14 Punkte

Philipp Lienhart (SC Freiburg) erzielte sein drittes Saisontor, alle drei nach Ecken, Letzteres ist Bundesliga-Spitze. Zudem war er mit am häufigsten am Ball (92-mal). >>> 14 Punkte

Erik Durm (Eintracht Frankfurt) gewann in Mainz starke 69 Prozent seiner Zweikämpfe (Bestwert der Partie) und sprintete von allen Spielern der Partie am häufigsten (38-mal). >>> 17 Punkte

>>> Bist du im Fantasy Manager besser als Legende Jay-Jay Okocha?

Mittelfeld:

Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach) war an allen drei Mönchengladbacher Toren beteiligt. Seinen dritten Doppelpack in der Bundesliga erzielte er wieder in einem Heimspiel der Fohlen, zudem legte er Florian Neuhaus zum Siegtreffer auf. >>> 24 Punkte

Amine Harit (FC Schalke 04) war an allen vier Schalker Treffern direkt beteiligt. Nachdem er als erster Schalker seit über zwei Jahren drei Torvorlagen in einer Partie gab, beendete er beim 4:0 auch noch seine persönliche Tor-Flaute. Es war sein erster Bundesliga-Treffer seit November 2019 bzw. nach 22 torlosen Bundesliga-Einsätzen. >>> 29 Punkte

Gonzalo Castro (VfB Stuttgart) war an acht der 27 Stuttgarter Torschüsse beteiligt (vier abgegeben, vier vorgelegt). Der VfB-Kapitän erzielte sein drittes Saisontor und hat damit seine Torausbeute aus dem letzten Zweitligajahr schon erreicht und einmal öfter getroffen als in seinem ersten Bundesliga-Jahr bei den Schwaben (2018/19). >>> 19 Punkte

Jadon Sancho (Borussia Dortmund) war an neun der 15 Dortmunder Torschüsse beteiligt (zwei abgegeben, sieben vorbereitet), traf im zweiten Bundesliga-Spiel in Folge (0:1) und gab zum fünften Mal in dieser Bundesliga-Saison eine Torvorlage (0:2). >>> 22 Punkte

Angriff:

Matthew Hoppe (FC Schalke 04) wurde zum jüngsten Dreierpacker der Schalker Bundesliga-Geschichte und zum drittjüngsten der gesamten Historie. Der 19-Jährige nutzte drei seiner sechs Torschüsse (die meisten auf dem Platz) zum Tor, legte auf dem Platz die größte Laufstrecke zurück (11,7 km) und sprintete von allen Spielern am meisten (42-mal). >>> 26 Punkte

Ermedin Demirovic (SC Freiburg) brachte den SC Freiburg mit dem Tor zum 1:0 auf die Siegerstraße, bereitete die Treffer zum 3:0 und 4:0 vor und führte so viele Zweikämpfe wie kein anderer Spieler der Partie (37, davon starke 57 Prozent gewonnen).. >>> 22 Punkte

Andre Silva (Eintracht Frankfurt) demonstrierte in Mainz mal wieder seine Nervenstärke und verwandelte auch seinen fünften und sechsten Strafstoß in der Bundesliga. Silva gab die meisten Torschüsse aller Spieler ab (sechs) und führte die meisten Zweikämpfe auf dem Platz (40). >>> 20 Punkte