- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA
- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA
Bundesliga

Fantasy Manager: Das ist die Top-11 des 11. Spieltags

Köln - Am 11. Spieltag knackten gleich fünf Spieler die 20-Punkte-Marke im Fantasy Manager. Mit optimaler Auswahl der Starspieler wären insgesamt 245 Punkte möglich gewesen. Diese elf Spieler haben im offiziellen Fantasy Manager am besten gepunktet:

TOR

>>> Wen hast du im Team? Hier geht's zum Fantasy Manager!

Hinweis: Bei Punktgleichheit bekommt der Spieler mit dem geringeren Marktwert im Fantasy Manager den Zuschlag.

Michael Esser (Hannover 96) parierte acht der neuen Torschüsse, die auf sein Tor kamen, persönlicher Bestwert für den Hannoveraner Schlussmann in der Bundesliga. >>> 13 Punkte

ABWEHR (v.l.n.r)

Marcel Halstenberg (RB Leipzig) war an sechs der 14 Leipziger Torschüsse beteiligt und gab die meisten Torschussvorlagen der Partie (fünf). >>> 16 Punkte

Timo Baumgartl (VfB Stuttgart) erzielte das erste Stuttgarter Tor unter Coach Markus Weinzierl und sein erstes Bundesliga-Tor überhaupt. Er räumte auch hinten gut ab und gewann 81 Prozent seiner Zweikämpfe – VfB-Bestwert. >>> 17 Punkte

Lukas Klostermann (RB Leipzig) trat nicht nur als Torschütze in Erscheinung, sondern legte auch das 3:0 vor – seine allererste Torvorlage in der Bundesliga. >>> 19 Punkte

Matthias Zimmermann (Fortuna Düsseldorf) legte zwei der vier Düsseldorfer Tore vor und war damit erstmals in der Bundesliga an zwei Toren direkt beteiligt. >>> 20 Punkte

MITTELFELD (v.l.n.r.)

Linton Maina (Hannover 96) erzielte in seinem siebten Bundesliga-Spiel mit seinem sechsten Torschuss erstmals einen Treffer, gewann zudem bis zu seiner Auswechslung starke 72 Prozent seiner Zweikämpfe. >>> 14 Punkte

Kevin Stöger (Fortuna Düsseldorf) war an acht der 20 Düsseldorfer Torschüsse beteiligt, seine fünf Torschussvorlagen waren Bestwert der Partie. Mit einer davon leitete er das 4:1 durch Raman ein. Der nimmermüde Stöger war laufstärkster Düsseldorfer (12,6 Kilometer) und führte die meisten Zweikämpfe aller Fortunen (86). >>> 15 Punkte

Marco Reus (Borussia Dortmund) gab über die Hälfte (sechs) der elf Dortmunder Torschüsse ab und traf erstmals gegen den FC Bayern doppelt. Reus war laufstärkster Akteur auf dem Platz (12,5 Kilometer) und zog die meisten Sprints aller Spieler an (41). >>> 25 Punkte

Video: Reus ist Favres Schlüsselspieler auf der Zehn

ANGRIFF (v.l.n.r.)

Yussuf Poulsen (RB Leipzig) gelang in seinen ersten beiden Bundesliga-Spielzeiten nie mehr als ein Tor pro Spiel, diese Saison schnürte er schon seinen zweiten Doppelpack. Mit jetzt sechs Saisontoren stellte der Däne einen neuen persönlichen Saisonrekord auf (zuvor fünf 2016/17). >>> 21 Punkte

Luka Jovic (Eintracht Frankfurt) ist nach seinem Doppelpack mit neun Saisontreffern alleiniger Top-Torjäger der Bundesliga. Er gab alleine mehr Torschüsse ab (sieben) als Schalke (fünf). >>> 21 Punkte

Alassane Plea (Borussia Mönchengladbach) erzielte, wie schon in der ersten Pokalrunde gegen Hastedt, das ein paar Meter weiter auf Platz 11 neben dem Weserstadion stattgefunden hatte, einen Dreierpack. Plea erzielte zum vierten Mal in der laufenden Saison das 1:0, am häufigsten von allen Spielern. >>> 27 Punkte