Köln - Der SC Freiburg und der FC Bayern München beenden am Freitagabend die Winterpause. Bis dahin darf beim Bundesliga Fantasy Manager noch nach Herzenslust getauscht werden. Denn bis zum 20. Januar gibt es kein Transferlimit! Aktuell darfst Du so viele Transfers vornehmen wie Du möchtest. Wie wäre es mit diesen fünf Freiburger und Münchener Stars?

>>> Jetzt mitmachen bei offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

>>> Upgrade im Winter: Bis zum 20. Januar Transfers ohne Limit

1. Robert Lewandowski 169 Punkte

In der offiziellen Torschützenliste ist der polnische Torjäger "nur" Dritter. In unserem Bundesliga Fantasy Manager ist Lewandowski dagegen einsame Spitze. Mit zwölf Toren in 16 Spielen hat er im ersten Halbjahr mehr denn je auf sich aufmerksam gemacht und dabei bis zu 30 Fantasy-Punkte in einer Partie abgesahnt. Und obwohl er mit 16,65 Millionen der derzeit teuerste Spieler im Fantasy Manager ist, ist er jeden Cent wert!

2.Thiago Alcantara 142 Punkte

Obwohl der spanische Mittelfeldspieler sehr teuer ist (14,1 Millionen), ist er jeden Cent wert. Thiago ist besonders in direkten Duellen stark: 66 von 142 Punkten holte er über gewonnene Zweikämpfe. In den bisherigen 14 von 16 Spielen, in denen er für die Bayern auf dem Platz stand, traf Thiago dreimal und bereitete drei weitere Treffer vor - eine gute Bilanz des spanischen Mittelfeldspielers, die ihn zum nach Punkten besten Mittelfeldspieler im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager macht.

3. Vincenzo Grifo 120 Punkte

Er ist in Topform und hat großen Anteil daran, dass der Aufsteiger SC Freiburg nach 16 Spielen auf dem achten Platz steht. Alleine in der Kategorie "Schüsse auf das Tor" (Fünftbester der Liga) hat der Mittelfeldspieler 20 Punkte gesammelt. Grifo ist Stammspieler, deshalb wäre er sicherlich eine clevere Investition für die Rückrunde. Der Fan-Liebling kommt bis zur Winterpause auf drei Tore und vier Vorlagen, kurz gesagt, er bietet das ganze Paket - ein Schnäppchen für 11,9 Millionen.

4. Mats Hummels 115 Punkte

Die Haare sind wieder dunkel, die Form bleibt aus seiner Sicht hoffentlich so, wie sie in der Hinrunde war. Für Mats Hummels kann das neue Jahr gerne so weitergehen, wie das alte aufhörte. 23 von 25 Bayern-Pflichtspielen hat der Ex-Dortmunder absolviert, zwei Tore und zwei Vorlagen beigesteuert. Darin will er 2017 anknüpfen - am liebsten schon gegen den SC Freiburg.

5. Florian Niederlechner 105 Punkte

Der Stürmer des SC Freiburg ist gerade richtig Fahrt. Niederlechner ist laufstark, Niederlechner ist unerschrocken, Niederlechner spielt mannschaftsdienlich. Und sein Trainer Christian Streich meinte auch seinen Stürmer, als er im Dezember emotional über das "große Glück" philosophierte, mit diesem jungen Team arbeiten zu dürfen. Florian Niederlechner - ein echter Geheimtipp, den ihr euch jetzt sichern solltet.

>>> Wähle hier Deine Elf der Hinrunde