Vier Außenverteidiger bilden in der Fantasy-Topelf des 13. Spieltags die Abwehr - © DFL
Vier Außenverteidiger bilden in der Fantasy-Topelf des 13. Spieltags die Abwehr - © DFL
bundesliga

Fantasy Manager: Die Top-Elf des 13. Spieltags

whatsappmailcopy-link

Nach enttäuschenden Wochen hat Bayer 04 Leverkusen mit einem 5:0 gegen den bisherigen Tabellenführer Union Berlin aufgetrumpft und gleich drei Werkself-Akteure spielten sich im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager in die Top-Elf des 13. Spieltags. Im Team der Woche ragen Mitchell Weiser vom SV Werder Bremen und Christopher Nkunku von RB Leipzig heraus. Mit den richtigen Starspielern konntet ihr am letzten Bundesliga-Wochenende 223 Punkte holen.

Bei gleicher Punktzahl wird der Spieler mit dem niedrigeren Marktwert berücksichtigt.

Welche Stars stellst du auf?

Torwart:

Koen Casteels (VfL Wolfsburg) parierte beim 3:0 seines VfL Wolfsburg in Mainz alle drei Torschüsse, die auf seinen Kasten kamen und behielt damit zum vierten Mal in der neuen Saison eine Weiße Weste. >>> 9 Punkte

Verteidigung:

Jeremie Frimpong (Bayer 04 Leverkusen) gab beim Kantersieg seiner Werkself eine Torvorlage und gewann bei einer starken Quote von 75 Prozent zwölf Zweikämpfe. >>> 15 Punkte

Mitchell Weiser (SV Werder Bremen) schnürte beim 2:1 von Werder gegen Schalke zum zweiten Mal in seiner Bundesliga-Karriere einen Assist-Doppelpack, legte vier Abschlüsse vor und entschied überragende 25 Duelle für sich - die meisten des Spieltags. >>> 28 Punkte

Christian Günter (SC Freiburg) gab beim 2:0 seines SC Freiburg gegen Köln seine erste Torvorlage und -beteiligung dieser Spielzeit, schoss selbst zweimal auf den Kasten und legte drei Abschlüsse auf. >>> 18 Punkte

Mitchell Bakker (Bayer 04 Leverkusen) erzielte ein Leverkusener Tor selbst und verbuchte einen Assist, gewann zudem fünf Zweikämpfe. >>> 19 Punkte

Die besten Bundesliga-Videos in unserer NEXT-App

Mittelfeld:

Patrick Wimmer (VfL Wolfsburg) markierte seinen Premierentreffer für die Wölfe, gab zwei Torschüsse ab und entschied zwölf Duelle für sich. >>> 14 Punkte

Wooyeong Jeong (SC Freiburg) schoss beim SC sein erstes Saisontor, schloss zweimal ab und verbuchte zwei Torschussvorlagen, gewann außerdem sieben Zweikämpfe. >>> 15 Punkte

Christopher Nkunku (RB Leipzig) schnürte beim 3:1 von Leipzig bei Hoffenheim einen Doppelpack und baute seine Führung in der Torschützenliste so aus, gab fünf Abschlüsse ab und legte drei vor. Sechs Duelle entschied der französische Nationalspieler auch noch für sich. >>> 24 Punkte

Sturm:

Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern München) verbuchte beim 3:2 seines FC Bayern München bei Hertha BSC ebenfalls einen Doppelpack (seinen ersten in der Bundesliga seit fast acht Jahren), schoss dreimal aufs Tor und gewann 13 Zweikämpfe. >>> 16 Punkte

Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund) schnürte beim 3:0 von Borussia Dortmund gegen Bochum einen weiteren Doppelpack - seinen ersten in der Bundesliga -, gab drei Abschlüsse ab und entschied fünf Duelle für sich. >>> 16 Punkte

Adam Hlozek (Bayer 04 Leverkusen) traf einmal für Bayer 04 und legte ein Tor auf, verbuchte zwei Torschüsse und legte drei auf. Fünf Zweikämpfe gewann der Sommerneuzugang zudem. >>> 15 Punkte