Köln – Der 25. Spieltag lief hervorragend für mein Fantasy-Team: Mit Anthony Modeste habe ich den perfekten Kapitän ausgewählt und meine Neuverpflichtungen Yunus Malli und Robin Knoche zahlten das Vertrauen mit 19 Punkten zurück. Ich hoffe, dass meine Mannschaft diese Form auf der Zielgeraden der Saison bestätigen kann. Nach der Länderspielpause ist es jetzt wieder an der Zeit, alle Aufmerksamkeit auf die Bundesliga zu fokussieren.

>>> Hier geht's direkt zum offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Mit 27 Begegnungen innerhalb von zehn Tagen werden die nächsten drei Spieltage wegweisend für den Rest der Spielzeit – sowohl auf dem Feld als auch im Bundesliga Fantasy Manager. Diese drei Duelle können euch dabei zu einem perfekten Start in die englische Woche verhelfen.

RB Leipzig vs. Darmstadt 98

Die Länderspielpause kam Leipzig sehr gelegen, denn das Team von Ralph Hasenhüttl ist mittlerweile seit drei Spielen ohne Sieg. Ich bin mir aber sicher, dass der Aufsteiger die Pause genutzt hat, um den Kopf wieder frei zu bekommen und den Angriff des BVB auf Rang 2 abzuwehren. Der Schlüssel wird sein, wieder einmal in Führung zu gehen, denn RB hat zuletzt Probleme nach einem Rückstand offenbart. Da Darmstadt bislang aber erst vier Auswärtstore erzielen konnte, stehen die Chancen dafür aber sicherlich nicht schlecht.

Spieler-Empfehlungen:

Dayot Upamecano (VT, 8,6M): Weil Ralph Hasenhüttl sich derzeit nicht auf einen Rechtsverteidiger festgelegt hat, sicherlich ein riskanter Tip. Aber einer, der sich lohnen könnte - schließlich hat Upamecano sogar beim 0:3 in Bremen noch sieben Punkte geholt.

Emil Forsberg (ST, 12,4M): Da Timo Werner ausfällt und Yussuf Poulsen noch nicht ganz wieder fit ist, wird es in der Offensive besonders auf Forsberg ankommen. Ich denke, der Schwede wird dieser Rolle gerecht und punktet am Wochenende zweistellig.

Eintracht Frankfurt vs. Borussia Mönchengladbach

Die Eintracht hat in der Hinrunde die Erwartungen weit übertroffen, aber aus den letzten fünf Partien nur ein einziges Pünktchen geholt. Anders sieht die Formkurve bei der Borussia aus, die seit Beginn der Rückrunde acht Zähler auf Frankfurt gut gemacht hat und nur noch vier Zähler hinter den Hessen liegt. Allerdings haben die Fohlen zuletzt zum ersten Mal unter Dieter Hecking zwei Spiele in Folge verloren – beim formstarken HSV und gegen den FC Bayern München. Ein drittes Spiel wird nicht hinzukommen – ich erwarte am Samstagabend einen Auswärtssieg.

Spieler-Empfehlungen:

Mahmoud Dahoud (MI, 12M): In drei Spielen gegen Frankfurt war Dahoud an vier Treffern direkt beteiligt. Auch am Samstag erwarte ich von ihm ein starkes Spiel.

Lars Stindl (ST, 14,1M): Wenn man bedenkt, dass der Gladbacher in den letzten fünf Partien satte 55 Punkte gesammelt hat, ist es nicht schwer zu verstehen, warum er nur "Captain fantastic" genannt wird.

FC Ingolstadt vs. 1. FSV Mainz 05

Als letzte Partie habe ich bewusst ein Duell ohne echten Favoriten ausgewählt. Ingolstadt hat mit nur neun Punkten aus zwölf Partien zwar die schlechteste Heimbilanz der Liga, konnte sich in der letzten Saison aber gegen Mainz durchsetzen. Zudem haben die Gäste sieben ihrer letzten acht Auswärtsspiele verloren. Beide Teams sind in diesem Abstiegskracher eigentlich zum Siegen verdammt, aber für mich ist es völlig offen, wer am Ende die Oberhand behält.

Spieler-Empfehlungen:

Almog Cohen (MI, 5,55M): Der defensive Mittelfeldspieler gewinnt im Schnitt über zehn Zweikämpfe im Spiel und ist zudem – anders als Teamkollege Alfredo Morales – immer mal wieder für einen Treffer gut.

Giulio Donati (VT, 10,8M): Gegen ein Ingolstädter Team, das seine größten Probleme im Abschluss hat, stehen die Chancen auf eine Weiße Weste für Mainz äußerst gut – und mit dem unverzichtbaren Giulio Donati könnt ihr davon zu einem fairen Preis profitieren.

Natürlich solltet ihr auch die Bayern-Stars im Auge behalten, die am Wochenende gegen den FC Augsburg vor einer vermeintlich leichten Aufgabe stehen – aber für diese Analyse braucht Ihr sicherlich keinen Fantasy-Insider. Viel Spaß am Wochenende!

Euer "Coach" James

Der Autor

James "Der Coach" Thorogood ist beim Thema Taktik und Formationen unerreicht. Er ist Bundesliga-verrückt. Juan Arango, Raul und Sascha Mölders sind seine drei Lieblingsspieler aller Zeiten. Regelmäßig führt er beim Edelitaliener Taktik-Diskussionen mit Carlo Ancelotti. Auch mit Thomas Tuchel hat "JT" schon Salz- und Pfefferstreuer über den Tisch geschoben.