Beide Mannschaften bereiten sich in London auf die anstehende Partie vor
Beide Mannschaften bereiten sich in London auf die anstehende Partie vor

Bayern in London

London - Nachdem der FC Bayern München in der Bundesliga am Wochenende mit dem 1:0-Erfolg bei Werder Bremen den Startrekord auf neun Siege hochschraubten, können die Münchener heute Abend, 20.45 Uhr, im Duell mit Arsenal London erneut Rekorde brechen. Für die Londoner von Trainer Arsene Wenger stehen die Chancen derweil nicht gut, wenn man auf die Statistik schaut. Besonders vor eigenem Publikum tuen sich die Gunners schwer, vor allem gegen Bayern.

Bayern mit Startrekord

Die Bayern gewannen ihre letzten beiden Gastspiele im Emirates Stadium und könnten nun den CL-Rekord einstellen: mehr als drei Auswärtssiege in Folge gelangen keinem CL-Teilnehmer bei einem anderen CL-Team. Auch die direkte Bilanz spricht für die Bayern. Im Vergleich haben die Münchener klar die Nase vorn (vier Siege, zwei Remis, zwei Niederlagen): Bei allen drei Aufeinandertreffen in K.o.-Runden setzte sich am Ende der FCB durch (jeweils im Achtelfinale, 2004/05, 2012/13 und 2013/14).

Arsenal zuhause keine Macht

Verwunderlich: Besonders im eigenen Stadion ist die Bilanz von Arsenal alles andere als furchteinflößend. Von den letzten zwölf Heimspielen in der Champions League verlor Arsenal sechs, während man nur fünf gewinnen konnte. Allerdings besiegten die Londoner zuhause vor zwei Wochen in der Premier League Manchester United deutlich mit 3:0.

- © gettyimages / Shaun Botterill
- © gettyimages / Shaun Botterill
- © gettyimages / Shaun Botterill
- © gettyimages / Shaun Botterill
- © gettyimages / Botterill