Im Fokus: Maximilian Arnold, Thomas Müller und Nils Petersen - © DFL Deutsche Fußball Liga
Im Fokus: Maximilian Arnold, Thomas Müller und Nils Petersen - © DFL Deutsche Fußball Liga/
bundesliga

Fakten-Vorschau zum 29. Spieltag

whatsappmailcopy-link

Maximilian Arnold ist gegen Bielefeld ein Erfolgsgarant, Thomas Müller steht vor einer besonderen Marke und Super-Joker Nils Petersen trifft auf seinen Lieblingsgegner - die Top-Fakten zum kommenden Bundesliga-Wochenende.

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund

Torreiches Duell: Bei keiner Paarung der aktuellen Bundesligisten fielen so viele Treffer wie beim Duell VfB Stuttgart gegen Borussia Dortmund (347). Die Gastgeber erzielten zu Hause bislang 99 Bundesliga-Tore gegen den BVB, Nummer 100 könnte nun anstehen.

Hol' dir die Bundesliga NEXT App für die besten Videos!

FC Bayern München - FC Augsburg

Müller vor Rekordmarke: Der FC Bayern verlor das Hinrunden-Duell beim FC Augsburg 1:2; beide Saisonspiele gegen ein Team verloren die Münchner zuletzt in der Saison 2011/12. Sollte der FCB gewinnen, dann wäre es für Thomas Müller der 300. Bundesliga-Sieg – als erster Feldspieler überhaupt.

VfL Wolfsburg - DSC Arminia Bielefeld

Sieben Spiele ungeschlagen: Wolfsburg ist inklusive Pokal-Halbfinale 2015 seit sieben Pflichtspielen gegen Bielefeld ungeschlagen (sechs Siege, ein Remis). Ein Erfolgsgarant ist in diesen Duellen Maximilian Arnold. Er hat in zwei seiner drei Bundesliga-Spiele gegen die Arminia einen Treffer erzielt.

Im offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05

Erfolgreiche Trainer: Die Architekten des Erfolges in Köln und Mainz sind die Trainer Steffen Baumgart (1,43 Punkte pro Spiel) und Bo Svensson (1,51 vor dem Nachholspiel in Augsburg). Baumgart hat damit den besten Punkteschnitt aller FC-Trainer im Zeitalter der Drei-Punkte-Regel, Svensson sogar den besten Punkteschnitt aller FSV-Trainer in der Bundesliga.

SpVgg Greuther Fürth - Borussia Mönchengladbach

Chancen für beide: Fürth könnte erstmals in seiner Bundesliga-Historie in drei Spielen in Folge ohne Gegentreffer bleiben, Gladbach könnte erstmals unter Adi Hütter in vier Spielen in Folge ungeschlagen bleiben.

Hertha BSC - 1. FC Union Berlin

Torgarantie: Keines der zehn Pflichtspielduelle zwischen Hertha und Union endete 0:0. Zuletzt verlor die "Alte Dame" erstmals zweimal in Folge gegen die Eisernen; 0:2 in der Hinrunde und zuletzt 2:3 zu Hause im DFB-Pokal.

VfL Bochum 1848 - Bayer 04 Leverkusen

Unterschiedliche Vorzeichen: Bochum kassierte in dieser Bundesliga-Saison weniger Gegentore (40) als Champions-League-Aspirant Leverkusen (42). Offensiv ist Bayer 04 besser: Die Werkself hat die zweitbeste Abschluss-Effizienz der Bundesliga, Bochum die drittschlechteste.

Eintracht Frankfurt - SC Freiburg

Petersen gegen die SGE: Freiburgs Super-Joker Nils Petersen hat gegen keinen Klub mehr Bundesliga-Tore erzielt als gegen Eintracht Frankfurt (acht; darunter Freiburgs einziger lupenreiner Hattrick in der Bundesliga).

RB Leipzig - TSG Hoffenheim

Premiere für die Trainer: Domenico Tedesco (Leipzig) und Sebastian Hoeneß (Hoffenheim) werden erstmals in einem Pflichtspiel als Trainer aufeinandertreffen. Beide treffen auf den Verein, wo sie zu Beginn ihrer Trainerkarriere in der Jugend tätig waren.