Kai Havertz, Lucien Favre und Robert Lewandowski stehen am 29. Spieltag im Fokus - © DFL Deutsche Fußball Liga
Kai Havertz, Lucien Favre und Robert Lewandowski stehen am 29. Spieltag im Fokus - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Die Fakten-Vorschau zum 29. Spieltag

Kai Havertz will seine erste Torbeteiligung gegen Freiburg, Lucien Favre hat trotz 0:1-Niederlage gegen Bayern die beste Bilanz aller BVB-Trainer und Robert Lewandowski könnte seine Sammlung komplettieren - die Fakten-Vorschau zum 29. Spieltag.

>>> Stelle jetzt dein Team im Fantasy Manager auf!

Sport-Club Freiburg - Bayer 04 Leverkusen

Angstgegner Freiburg: Der Sport-Club ist gegen Bayer seit sechs Bundesliga-Heimspielen und damit unter Christian Streich ungeschlagen (zwei Siege, vier torlose Remis). Kai Havertz war in seinen bisher sechs Bundesliga-Spielen gegen Freiburg an keinem Tor beteiligt. Kann er die Negativserie beenden?

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt

Wird es torreich? Der VfL blieb gegen die Eintracht in den letzten 14 Spielen nie torlos – so lange wie aktuell gegen keinen anderen Bundesligisten. In den vergangenen vier Bundesliga-Partien kassierte Frankfurt immer mindestens drei Gegentore, in den jüngsten sechs immer mindestens zwei. Satte 21 Gegentreffer mussten die Hessen in den letzten sechs Bundesliga-Spielen hinnehmen.

Hertha BSC - FC Augsburg

Gut in Form: Nach der Corona-Pause waren nur die Bayern erfolgreicher (neun Punkte) als die Hertha (sieben). Die Berliner erzielten in diesem Zeitraum sogar die meisten Treffer aller Teams (neun). Augsburg punktete zuletzt erstmals in der Rückrunde in zwei Spielen in Folge.

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

1. FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim

Tore satt: In den neun Duellen beider Teams seit Saisonbeginn 2015/16 fielen satte 46 Tore, also über fünf im Schnitt. In den letzten vier Duellen in Mainz waren es in der Summe 23 Treffer, also hier im Schnitt sogar fast sechs pro Partie.

FC Schalke 04 - SV Werder Bremen

Lieblingsgegner: Werder gewann 43 der bisherigen 101 Duelle, gegen die Königsblauen gelangen den Norddeutschen so viele Siege wie gegen kein anderes Team. Schalke wiederum gewann 38-mal gegen Bremen – S04 fuhr gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten so viele Erfolge wie gegen Werder ein.

FC Bayern München - Fortuna Düsseldorf

Lewandowski fehlt noch ein Tor: Robert Lewandowski hat gegen 17 der 18 aktuellen Bundesliga-Klubs getroffen, nur gegen Fortuna Düsseldorf nicht (fünf Spiele, kein Tor). Schießt er die Bayern diesmal zum Sieg, oder geht die Serie der Fortuna weiter? Düsseldorf hat unter Uwe Rösler auswärts noch nicht verloren (ein Sieg, drei Unentschieden).

>>> Das Restprogramm aller Bundesliga-Clubs

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Union Berlin

Sieben Punkte weniger: Die Fohlen holten in der Rückrunde sieben Punkte weniger (18) als gegen die gleichen Gegner in der Hinrunde (25). Von allen 52 Gegnern der Bundesliga ist Mönchengladbach nur gegen Union ohne Punkt und Tor.

SC Paderborn 07 - Borussia Dortmund

Schlechte Aussichten: Borussia Dortmund wird wohl nicht Meister: Sieben Punkte in den letzten sechs Spielen wurden noch nie aufgeholt. Dabei hat Lucien Favre die beste Bilanz aller Dortmunder Bundesliga-Trainer: Höchste Siegquote, meiste Punkte und Tore pro Spiel. Paderborn hat erstmals acht Punkte Rückstand zum Relegationsrang - auch ein solcher Rückstand wurde an den letzten sechs Spieltagen noch nie aufgeholt.

1. FC Köln - RB Leipzig

Heimstarke Kölner: Zu Hause verlor Köln unter Coach Gisdol nur eines von neun Heimspielen (1:4 gegen Bayern). RB Leipzig verlor seinerseits in der Bundesliga noch nie gegen einen Aufsteiger (zwölf Siege, zwei Remis).