Gelsenkirchen - Schalkes Torwart Ralf Fährmann hat sich bei der 1:2-Niederlage in Wolfsburg am Sonntag eine Kapsel- und Bandverletzung zugezogen. Ohne gegnerische Einwirkung erlitt der Schlussmann einen Riss des vorderen Bandes im rechten Knöchel.

Vor den anstehenden beiden Spielen, dem Europa-League-Duell bei Steaua Bukarest am Donnerstag in Cluj und der Bundesliga-Partie am Sonntag gegen Bayern München, arbeitet die medizinische Abteilung der Knappen gemeinsam mit Fährmann auf Hochtouren, damit der 22-Jährige schnellstmöglich wieder zwischen die Pfosten zurückkehren kann.