Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach hat am Dienstag die Vorbereitung auf das Europa League-Spiel beim FC Villarreal am Donnerstag aufgenommen.

Mit der Trainingseinheit beginnt für Borussia die nächste Englische Woche, in der zwei Auswärtsspiele auf dem Programm stehen. Bevor es am kommenden Sonntag, 30. November beim VfL Wolfsburg um Bundesliga-Punkte geht, erwartet die Fohlenelf am Donnerstag beim FC Villarreal das womöglich vorentscheidende Gruppenspiel in der Europa League.

Stranzl und Kramer trainieren individuell

Trainer Lucien Favre ließ seine Schützlinge bei strahlendem Sonnenschein rund eine Stunde schwitzen. Christoph Kramer (Rückenprobleme) und Martin Stranzl (Überdehnung im vorderen Oberschenkelmuskel) trainierten wie bereits am gestrigen Montag individuell, über eine Rückkehr ins Mannschaftstraining wird von Tag zu Tag entschieden. Etwas länger dauern wird dies bei Mahmoud Dahoud, der mit einem Sehnenteilriss im Oberschenkel längerfristig ausfallen wird.

Ansonsten konnte Favre seinen kompletten Kader auf dem Trainingsplatz begrüßen. Auch Fabian Johnson, der die zurückliegende Bundesliga-Partie gegen Eintracht Frankfurt aufgrund von muskulären Problemen verpasst hatte, trainierte wieder mit den Kollegen. "Von den zwei Niederlagen zuletzt dürfen wir uns nicht verrückt machen lassen", richtete Johnson den Blick auf das Spiel beim FC Villarreal, bei dem die Fohlenelf wieder zurück in die Erfolgsspur finden will. "Wir hätten schon im Hinspiel drei Punkte einfahren können und wollen das jetzt am Donnerstag unbedingt schaffen."

Weiterkommen in eigener Hand

Mit einem Sieg könnte sich die Fohlenelf bereits vor dem abschließenden Gruppenspiel am 11. Dezember gegen den FC Zürich als Gruppenerster für das Sechzehntelfinale qualifizieren. "Das wäre extrem wichtig, da wir uns dann bis zur Winterpause voll und ganz auf die Bundesliga konzentrieren könnten", betonte Granit Xhaka. "Dafür werden wir alles geben, auch wenn uns keine leichte Aufgabe erwartet." Der FC Villarreal steht aktuell mit sieben Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz der Gruppe A, die Borussia mit acht Zählern anführt. Im Hinspiel trennten sich die beiden Kontrahenten mit 1:1.

Bereits am Mittwoch macht sich die Fohlenelf auf den Weg nach Spanien. Um 11 Uhr hebt der Flieger vom Flughafen Düsseldorf mit Ziel Valencia ab, ehe um 19 Uhr dann das erste Mal auf spanischem Boden trainiert wird. Das Anschwitzen am Donnerstag steigt um 10.30 Uhr.