München - In dieser Saison ist der März in der Bundesliga so etwas wie der "Monat der Wahrheit". Unzählige direkte Duelle  im Abstiegskampf stehen an. Spannung pur ist garantiert im "heißen März".

bundesliga.de hat bei Ex-Nationalspieler Karlheinz Förster nachgefragt: Wie gehen die fünf verbleibenden Spieltage aus? Förster, der von 1977 bis 1986 für den VfB Stuttgart (Deutscher Meister 1984) und von 1986 bis 1990 für Olympique Marseille (Französischer Meister 1989 und 1990) spielte, setzt auf eine erfolgreiche Aufholjagd seines ehemaligen Clubs VfB Stuttgart. "Ich bin fest davon überzeugt, dass der VfB Stuttgart seine Zeile erreicht, wieder erfolgreicher zu sein. Es steckt genug Substanz in der Mannschaft. Der VfB schafft den Klassenerhalt", sagt Förster.

Fans beeindrucken Förster

"Vedad Ibisevic und Christian Gentner haben dem VfB als erfahrene Spieler sehr gefehlt. Wenn die beiden zurück sind, stimmt die Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern", beschreibt der "Fußballer des Jahres 1982" den Kader der Schwaben.

Was Förster zusätzlich beeindruckt, ist das Verhalten der Stuttgarter Fans. "Ihre Unterstützung in schwierigen Zeiten ist außergewöhnlich", sagt der ehemalige Verteidiger. "Das ist schon großartig."

So tippt Karlheinz Förster den "heißen März":

Im Tabellenrechner den Abstiegskampf tippen!