Johannesburg - Mittelfeldmann Eugen Polanski von der TSG 1899 Hoffenheim spricht über seine Eindrücke von Südafrika und das Trainingslager in Johannesburg.

Frage: Eugen Polanski, die Halbzeit in Johannesburg liegt inzwischen hinter Ihnen und dem Team. Was "sagt" Ihr Körper zur Belastung bisher?

Eugen Polanski: Natürlich merke ich, dass wir im Trainingslager sind und ein ordentliches Pensum abgespult wird. Da gibt es schon das eine oder andere kleine Wehwehchen. Und wir haben noch diverse Einheiten und ein sehr wichtiges Testspiel vor uns. Aber die Arbeit wird uns alle wieder einen Schritt voranbringen, da bin ich sicher.

"Mussten wir uns durch manche Einheit quälen"

Frage: Am Morgen hat es erstmals seit der Ankunft geregnet. Ist das Training auf einem tiefen Platz noch anstrengender?

Polanski: Der Regen heute Morgen war wirklich extrem. Der Platz war in der Tat sehr tief und es standen auch ein paar Pfützen, aber das kann überall passieren. In Deutschland, in der Türkei, auch in Spanien - das nehmen wir an und machen unseren Job. Bisher haben wir eher das andere Extrem erlebt - Trockenheit und Hitze. Da mussten wir uns durch manche Einheit quälen, weil auch der Platz relativ hart war. Aber ich muss sagen, dass unser Greenkeeper wirklich ganze Arbeit geleistet hat. Die Bedingungen sind sehr gut. Hier wurde richtig viel Arbeit reingesteckt.

Frage: Sie haben schon den Test gegen die Kaizer Chiefs am Freitag angesprochen...

Polanski: Ich denke, das wird für uns alle ein Highlight. Die Kaizer Chiefs sind das Nonplusultra in Südafrika. Dazu spielen wir einem super Stadion vor großartigen Fans. Darauf freut sich die ganze Mannschaft. Außerdem ist es für jeden noch einmal die Chance, sich dem Trainerteam zu zeigen und sich aufzudrängen.

Frage: Sie haben den den Trainingsplatz schon gelobt. Wie sind die Bedingungen darum herum?

Polanski: Es ist alles so, wie man sich das vorstellt. Das Hotel ist super, wir haben einen eigenen Koch dabei, der uns sehr gut verpflegt. Und die Stimmung in der Mannschaft trägt ihr Übriges zu einem guten Trainingslager bei. Wir sind sehr konzentriert, ohne dabei den Spaß zu verlieren.