Attraktive und anspruchsvolle Gegner wurden den deutschen Vertretern für die Zwischenrunde in der Europa League zugelost.

Bei der Auslosung im schweizerischen Nyon am Freitag erwischten die beiden Nordrivalen Werder Bremen und Hamburger SV die beiden Topteams aus den Niederlanden: UEFA-Cup-Finalist Werder muss zunächst zum Ehrendivisions-Spitzenreiter FC Twente Enschede reisen, der HSV hat erst das Heimspiel gegen den 21-maligen niederländischen Meister PSV Eindhoven mit dem ehemaligen Schalker Coach Fred Rutten. Hin- und Rückspiele finden am 18. und 25. Februar statt.

Wolfsburg nach Spanien, Berlin nach Portugal

Der aus der Champions League abgestiegene Deutsche Meister VfL Wolfsburg hat zunächst ein Heimspiel gegen den spanischen Tabellenzehnten FC Villarreal, und Bundesliga-Schlusslicht Hertha BSC trifft zuerst auf den portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon.

Sollten die Bundesligisten das Achtelfinale erreichen, würden dort folgende Gegner in Frage kommen: Der Sieger aus FC Brügge gegen den FC Valencia trifft auf den Sieger Enschede gegen Bremen. Der Sieger aus Athletic Bilbao gegen den RSC Anderlecht muss zunächst zum Sieger des Duells Hamburg-Eindhoven reisen. Der Sieger aus Rubin Kasan gegen Hapoel Tel Aviv hat zunächst den Sieger aus Villarreal gegen Wolfsburg zu Gast. Und der Sieger aus Berlin gegen Lissabon trifft zunächst auf den Sieger aus FC Kopenhagen gegen Olympique Marseille.

Achtelfinal-Auslosung in Nyon, Hinspiel: 11. März 2010 - Rückspiel: 18. März 2010

Sieger Hamburger SV/PSV Eindhoven - Sieger A. Bilbao/RSC Anderlecht
Sieger Rubin Kasan/H. Tel Aviv - Sieger FC Villarreal/VfL Wolfsburg
Sieger Hertha BSC/Benf. Lissabon - Sieger FC Kopenh./Ol. Marseille
Sieger FC Brügge/FC Valencia - Sieger Twente Enschede/Werder Bremen
Sieger Atletico Madrid/Gal. Istanbul - Sieger Everton/Sp. Lissabon
Sieger Pan. Athen/AS Rom - Sieger Standard Lüttich/RB Salzburg
Sieger Lille/Fenerbahce Istanbul - Sieger Liverpool/Urziceni
Sieger Ajax Amsterdam/Juv. Turin - Sieger Fulham/Schachtjor Donezk