Ein Jahr vor dem Auftakt der Weltmeisterschaft 2010 (11. Juni bis 11. Juli) wurde am Sonntag (7. Juni) das Nelson Mandela Bay Stadion in Port Elizabeth als Südafrikas erste neue WM-Arena eingeweiht.

"Für uns ist die Eröffnung des ersten FIFA World Cup Stadions ein enormer Fortschritt. Es demonstriert die Kraft von Südafrikas Bauindustrie und beweist unseren Willen, alles in die Tat umzusetzen", erklärte OK-Chef Danny Jordaan bei der Eröffnung des 48.000-Mann-Stadions, in dem kommendes Jahr acht WM-Spiele inklusive einer Viertelfinal-Begegnung und des Spiels um Platz 3 stattfinden werden.

Das Vorbereitungsturnier um den Confed Cup beginnt am Sonntag in den renovierten Arenen von Johannesburg, Pretoria, Bloemfontein und Rustenburg. Insgesamt werden für die WM sechs Stadien neu gebaut.