Hoffenheim - 1899 Hoffenheim ist der "Angstgegner" von Borussia Dortmund. Gegen keinen anderen Bundesligisten hat der BVB in seiner Bundesliga-Historie eine so schlechte Bilanz wie gegen die Kraichgauer (ein Sieg, drei Remis, drei Niederlagen).

  • Im März hatte Hoffenheim der Borussia die erste Niederlage im Jahre 2011 zugefügt, nun auch die erste in der neuen Spielzeit (jeweils zu Hause 1:0).

  • Für 1899-Trainer Holger Stanislawski war es der erste Bundesliga-Sieg seit einem halben Jahr (seit dem 1:0 mit St. Pauli gegen den HSV am 16. Februar).

  • Der BVB blieb in den saisonübergreifend letzten fünf Auswärtsspielen ohne Sieg, holte dabei nur einen einzigen Punkt.

  • Sejad Salihovic traf zum siebten Mal in seiner Bundesliga-Karriere mit einem direkten Freistoß - das gelang außer dem bei Wolfsburg ausgemusterten Diego keinem anderen aktuellen Bundesliga-Spieler so oft.

  • Erstmals seit über zwei Jahren (seit Mai 2009) traf Salihovic in zwei aufeinanderfolgenden Bundesliga-Spielen.

  • Mario Götze blieb ohne Torschuss und bereitete auch nur einen vor.

  • Der neu in die Startelf gerückte Roberto Firmino war an so vielen Torschüssen beteiligt wie kein anderer Spieler (sieben - vier abgegeben, drei vorbereitet).

  • Der erst in der 56. Minute eingewechselte Ivan Perisic gab die meisten Torschüsse aller Dortmunder ab (fünf).

  • Mats Hummels hatte die mit Abstand meisten Ballkontakte aller Akteure (106) - exakt doppelt so viele wie Edson Braafheid (53 Mal), der bei Hoffenheim am häufigsten am Ball war.