Frechen - 1. FC Köln hat in der Vorbereitung auf die neue Saison auch sein Stadt-Derby gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger setzte sich gegen Drittligist Fortuna Köln am Mittwochabend mit 3:1 (1:0) durch und holte damit den dritten Sieg im dritten Testspiel.Vor 3.000 Zuschauern im Habbelrather Stadion erzielten Anthony Modeste, Bard Finne und Simon Zoller die Tore für den FC.

Das 2:0 im Duell der Kölner Teams war ein sehenswertes Highlight: Matthias Lehmann schickte Risse mit einem perfekt geschlagenen Ball in den Sechzehner. Der Rechtsaußen legte direkt per Hacke auf Bard Finne ab, der mit einem präzisen Schuss in den rechten Torwinkel vollendete. Unhaltbar für den Fortuna-Keeper Tim Boss.

Zuvor hatte Anthony Modeste in der ersten Hälfte nach einer flachen Hereingabe von Yuya Osako aus fünf Metern die 1:0-Führung (11.) erzielt. Der Japaner hatte sich auf der linken Seite stark durchgesetzt. In der Defensive standen die Neuzugänge Dominique Heintz und Frederik Sörensen zum ersten Mal für den FC auf dem Rasen. Leonardo Bittencourt war beim Test gegen den Drittligisten in Frechen noch nicht dabei und stößt erst am Donnerstag zur Mannschaft.

Zur Halbzeit hatte Peter Stöger sein Team fleißig durchgewechselt: Mit Bard Finne, Yannick Gerhardt, Philipp Hosiner, Pawel Olkowski, Marcel Risse und Simon Zoller kam frischer Wind in die Partie. Direkt nach der Pause flankte Jonas Hector vor das Tor der Fortuna, doch Marcel Risse verpasste knapp. In der 62. Minute schloss Bard Finne eine schöne Kombination mit einem satten Schuss zum 2:0 ab. Simon Zoller erhöhte wenig später aus halblinker Position auf 3:0 (70.). Koruc erzielte kurz vor Schluss nach einer scharfen Hereingabe den verdienten Ehrentreffer für die Südstädter (88.).

"Wir sind in einer Phase, in der man merkt, dass die Jungs ein bisschen müde sind. Unsere beiden Innenverteidiger Dominique Heintz und Frederik Sörensen waren jetzt zum ersten Mal dabei. Das war schon sehr positiv und die Atmosphäre hier gut. An der Abstimmung werden wir im Trainingslager arbeiten", sagte FC-Trainer Peter Stöger.

1. FC Köln: Mesenhöler – Hector, Heintz, Sörensen, Brecko (46. Olkowski) – Svento (46. Zoller), Nagasawa (46. Gerhardt), Vogt (46. Lehmann), Peszko (46. Risse) – Osako (46. Hosiner), Modeste (46. Finne)

Tore: 1:0 Modeste (11.), 2:0 Finne (62.), 3:0 Zoller (70.), 3:1 Koruc (88.)