Die UEFA konnte nicht mehr zusehen. Spieler, die mit ihren Teams sich bis ins Finale durchgekämpft haben, fehlen aufgrund einer Gelbsperre.

So wurden bei der EURO 2008 in Österreich und in der Schweiz alle Gelben Karten vor dem Halbfinale gestrichen, so dass eine Verwarnung im Halbfinale keine Sperre für das Endspiel nach sich zieht.

Wie bitter das ist, musste beispielsweise Michael Ballack bei der FIFA WM 2002 feststellen, als er gegen Südkorea notgedrugnen Gelb sah und gegen Brasilien in Yokohama zuschauen musste. Wie schlimm das ist, wird nun auch Werder Bremens Diego erleben müssen.

Gelbe Karte gegen Hamburg - Aus für Istanbul

Seine dritte Gelbe Karte im Halbfinalspiel gegen den Hamburger SV bedeutete das Aus für Istanbul, wo Werder am Mittwoch (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) auf Schachtjor Donezk trifft.

Bitter für die Bremer, dass die europäische Fußball-Union das Kartenaufheben nicht auch beim UEFA-Cup angewandt hat. Diego wird nun mit nach Istanbul reisen, aber auf der Tribüne des Sükrü-Saracoglu-Stadions Platz nehmen. Jetzt müssen es die anderen richten. bundesliga.de hat mithilfe der Datenbank analysiert, wie die Chancen ohne Diego stehen.

Werder Bremen ohne Diego

Diego - die LebensversicherungDiego war in der laufenden UEFA-Cup-Saison an über der Hälfte (acht von 15) der Werder-Tore direkt beteiligt: Sechs Tore hat Diego erzielt, zu zwei weiteren Treffern gab Diego die Vorlage. Ohne die Tore von Diego wäre Bremen sowohl gegen Mailand, als auch gegen Udine sowie gegen den HSV ausgeschieden!

Ohne Diego - Siege gegen Real und InterSeitdem Diego für Werder spielt hat er von 40 Europapokalspielen der Bremer nur drei versäumt. Die Bilanz ohne ihn lässt hoffen: Bremen hat alle drei Spiele ohne Diego gewonnen. Im UEFA Cup gab es einen 1:0-Auswärtssieg in Braga, in der Champions League zwei Heimsiege gegen Inter Mailand (2:1) und Real Madrid (3:2)!

Erfolgreiche GeneralprobenZuletzt kam Werder auch in der Bundesliga ohne Diego sehr gut zurecht: Die letzten zwei Spiele ohne ihn wurden überzeugend gewonnen (in Frankfurt und gegen den HSV, bei insgesamt 7:0 Toren). Mit Diego gab es zuletzt die überraschende 1:3-Niederlage gegen Tabellenschlusslicht Karlsruhe.

Diegos Torinstinkt wird fehlenVor dem Tor wird Werder Bremen die Abschlussstärke seines Spielnmachers Diegos fehlen. Der Brasilianer ist der torgefährlichste Mittelfeldspieler der Bundesliga. So erzielte er schon elf Treffer und brachte 58 Prozent seiner nicht geblockten Torschüsse auf das gegnerische Tor.

Özil - der bessere VorbereiterIn puncto Torvorbereitungen hat sein Vertreter Mesut Özil jedoch klar die Nase vorn: 12 Assists - ligaweit die drittmeisten - stehen zu Buche. Der Deutschtürke legte beim letzten Gastspiel Weders bei Eintracht Frankfurt (5:0) drei Treffer auf – in Abwesenheit von Diego.

Özil setzt Stürmer besser einWerder hat aber Glück, dass Mesut Özil in dieser Saison einen Sprung gemacht und sich zu einem der besten Vorbereiter der Bundesliga gemausert hat. Die Stürmer profitieren von einem Özil im Rücken sogar mehr als mit Diego. Der Brasilianer sucht oft selbst den Abschluss, Özil setzt lieber seine Mitspieler ein.

Fazit: Unersetzlicher Diego, aber Vertrauen in ÖzilDiego hat zweifelsohne herausragende individuelle Fähigkeiten, erzielte in dieser Saison viele und wichtige Tore und kann sich im Eins-gegen-Eins durchsetzen wie kein anderer Bremer. Insofern ist er nicht gleichwertig zu ersetzen. Aber Mesut Özil, inzwischen auch Nationalspieler, hat oft genug bewiesen, dass er Diego ersetzen kann. Ein Nachteil ist es nicht, dass der Sohn türkischer Eltern in Istanbul einen Heimvorteil genießen darf.