Der ehemalige Nationalspieler Fabian Ernst hat mit dem türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul das Double perfekt gemacht.

Der Mittelfeldspieler, der im Winter vom Bundesligisten Schalke 04 in die Türkei gewechselt war, sicherte sich mit seinem neuen Club am letzten Spieltag der Süper Lig ein 2:1 (1:0) bei Denizlispor und damit den 13. Meistertitel. Vor zweieinhalb Wochen hatte der Traditionsclub bereits den Pokal gewonnen.

Filip Holosko (28.) und Ibrahim Toraman (63.) erzielten die Tore für Besiktas. Konkurrent Sivasspor verlor bei Galatasaray Istanbul 1:2 (0:1) hinaus und lag am Ende fünf Punkte zurück.