Fabian Ernst (v., hier mit der Grätsche gegen Lucio) kommt in der laufenden Saison bisher auf neun Einsätze für die "Königsblauen"
Fabian Ernst (v., hier mit der Grätsche gegen Lucio) kommt in der laufenden Saison bisher auf neun Einsätze für die "Königsblauen"
Bundesliga

Ernst feiert bei Niederlage Jubiläum

"Dreierpack", Jubiläum und drei Platzverweise: bundesliga.de präsentiert die Splitter zum 12. Spieltag.

TORE: In den neun Partien des 12. Bundesliga-Spieltags fielen 25 Tore, der Schnitt von 2,77 Treffern pro Spiel liegt damit unter dem Saisonmittelwert von 3,05. Ein "Dreierpack" gelang dem Wolfsburger Grafite. In der Begegnung gegen Energie Cottbus erzielte der Brasilianer seine Saisontreffer sechs, sieben und acht. Doppelt erfolgreich waren der Gladbacher Marko Marin und Nikos Liberopoulos von Eintracht Frankfurt. In der Torjägerliste führt weiterhin Hoffenheims Vedad Ibisevic mit 13 Treffern vor dem Leverkusener Patrick Helmes (9).

JUBILÄUM: Im Topspiel zwischen Schalke 04 und Bayern München absolvierte der Schalker Fabian Ernst sein 300. Bundesligaspiel. Nach Stationen in Hamburg und Bremen wechselte der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler 2005 zu den "Königsblauen". In seinen 300 Begegnungen gelangen ihm 12 Treffer, er erhielt 62 Gelbe Karten und wurde fünfmal des Feldes verwiesen. 24 Mal war Ernst Bestandteil des Kaders der deutschen Nationalmannschaft und nahm an der Europameisterschaft 2004 teil.

ELFMETER: Den einzigen Elfmeter am Wochenende verwandelte Grafite vom VfL Wolfsburg. Im Heimspiel gegen Energie Cottbus trat der Brasilianer gegen Gerhard Tremmel in der 36. Minute an. Es war der 27. Elfmeter der laufenden Saison, von denen 22 verwandelt wurden.

PLATZVERWEISE: Jiri Stajner von Hannover 96, Robert Kovac von Borussia Dortmund und Mesut Özil von Werder Bremen sahen als "Sünder" Nummer 10 bis 12 die Rote Karte. Stajner musste den Platz in Köln ebenso nach einer Tätlichkeit verlassen wie Özil in Bochum. Kovac sah in Hamburg erst nach dem Schlusspfiff Rot, weil er Schiedsrichter Jochen Drees beleidigt hatte.

DEBÜT: Sein erstes Bundesligaspiel absolvierte am Samstagnachmittag Christian Dorda von Borussia Mönchengladbach. Der 19 Jahre alte Deutsch-Pole wurde von Trainer Hans Meyer aus der Amateurmannschaft der Rheinländer zu den Profis berufen.

TOR-DEBÜT: Marko Marin von Borussia Mönchengladbach erzielte seine ersten beiden Bundesligatreffer. Der dreimalige Nationalspieler erzielte beide Tore zum 2:0 der Borussia bei Arminia Bielefeld.

SERIEN: Borussia Mönchengladbach hat mit einem 2:0 bei Armina Bielefeld den ersten Bundesliga-Auswärtssieg seit dem 3. Februar 2007 gefeiert - auch damals gewannen sie bei den Ostwestfalen. Die Bielefelder warten seit nunmehr sieben Spielen auf einen Erfolg. Der VfL Bochum wartet nach einem 0:0 gegen Werder Bremen seit acht Begegnungen auf einen "Dreier". Energie Cottbus kassierte beim VfL Wolfsburg die fünfte Niederlage aus den letzten sechs Spielen. Nach dem 2:1 gegen Borussia Dortmund blieb der Hamburger SV auch im sechsten Spiel zu Hause unbesiegt. Gleich zwei Serien endeten in Karlsruhe: Das 3:3 beendete einerseits die Leverkusener Siegesserie von vier Spielen, anderseits feierte Karlsruhe nach fünf Niederlagen mal wieder einen Punkterfolg. Am Sonntag feierte Bayern München den fünften Sieg in Serie. Sowohl Leverkusen als auch München profitierten vom Berliner 1:0 gegen Hoffenheim, das zuvor fünf Erfolge in Serie gefeiert hatte.