Borussia Dortmund muss aller Voraussicht nach am kommenden Wochenende im Auswärtsspiel bei Hannover 96 auf Kevin-Prince Boateng verzichten.

Verein und Spieler hoffen derzeit noch, dass sich der Winter-Neuzugang der Borussia am Samstag bei der 1:2-Niederlage in Stuttgart nicht allzu schwer verletzt hat.

Kernspin soll Klarheit bringen

Boateng hatte sich bei einem Zweikampf das Knie verdreht. Die Schwellung im Gelenk lässt derzeit keine eindeutige Diagnose zu.

Die Bandbreite der Vermutungen reicht von Sehnen- oder Bänder- bis hin zu einer Meniskusverletzung. Klarheit soll eine für Dienstag geplante Kernspinuntersuchung bringen.