Dortmund - BVB-Außenverteidiger Dede hat sich am vergangenen Samstag (11. September) im Regionalliga-Spiel der 2. Mannschaft von Borussia Dortmund bei Preußen Münster einen Bluterguss im Wadenmuskel und eine Kapselreizung im Sprunggelenk zugezogen. Das ergab die Kernspinuntersuchung von BVB-Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun am Montag (13. September) in der BG Unfallklinik in Duisburg.

Damit fällt der 32-jährige Deutsch-Brasilianer, der in Münster nach mehrwöchiger Verletzungspause sein erstes Spiel bestritt, erneut rund zwei Wochen aus.