Hannover - Henning Hauger von Hannover 96 muss sich einem erneuten Eingriff an seiner Leiste unterziehen. Zu diesem Ergebnis kam eine eingehende Untersuchung des norwegischen Mittelfeldspielers in München.

Das bei der ersten Leistenoperation eingesetzte Netz ist leicht verrutscht, wodurch beim 26-jährigen Mittelfeldspieler der "Roten" Schmerzsymptome aufgetreten sind. Dieses muss nun durch einen weiteren Eingriff korrigiert werden. Die Operation wird in den nächsten Tagen durch die Münchner Spezialistin Dr. Ulrike Muscherbeck durchgeführt. Henning Hauger, der in Portugal wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen war, hatte das 96-Trainingslager verlassen müssen, nachdem nach einigen Einheiten wieder Schmerzen im Leistenbereich aufgetreten waren.

Sergio Pinto musste unterdessen das Training am Donnerstag angeschlagen abbrechen, da er nach Sprungübungen ein Ziehen im Rücken verspürte, das in die Wade zog.

"Moa" macht Fortschritte

Erfreuliche Fortschritte gibt es dagegen von Mohammed Abdellaoue zu berichten. Der mit einer Zerrung pausierende 96-Angreifer ist auf einem guten Weg und wurde am Donnerstag gemeinsam mit Carlitos im Mannschaftshotel behandelt. Mario Eggimann, der aufgrund von Rückenproblemen aussetzen musste, ist bereits wieder ins Lauftraining eingestiegen und wird kurzfristig im Mannschaftstraining zurückerwartet.

Winterfahrplan der Bundesliga

Transferbörse der Bundesliga

Testspiele aller Clubs im Überblick

Aktuelle Transferliste