Maxim Choupo-Moting bleibt ein Pechvogel in den Reihen des Hamburger SV.

Nachdem sich der Offensivspieler nach seiner Knie-Operation wieder auf dem Weg der Besserung befand und schon wieder auf dem Trainingsplatz zu finden war, kassierte er jetzt einen bitteren Rückschlag und zog sich einen Riss des Außenmeniskus zu.

Am Mittwoch (08.10.08) wird der 19-Jährige in Augsburg von HSV-Mannschaftsarzt Dr. Oliver Dierk erneut operiert. "Das ist schon bitter für mich, aber ich kann es ja leider nicht ändern", so Choupo-Moting zu hsv.de.