Dortmund - Erik Durm, einer von fünf Fußball-Weltmeistern im Kader des achtmaligen Deutschen Meisters Borussia Dortmund, hat seinen Vertrag beim BVB in dieser Woche vorzeitig verlängert. Der 22 Jahre alte Außenverteidiger, der ohnehin bis 2017 an Borussia Dortmund gebunden war, unterschrieb nunmehr einen bis zum 30. Juni 2019 gültigen Kontrakt.

"Erik ist ein toller, bodenständiger Junge, der perfekt zu Borussia Dortmund passt. Für uns war völlig klar, dass wir seiner ausgezeichneten sportlichen Entwicklung Rechnung tragen und diesen Vertrag langfristig verlängern", sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

"Möchte möglichst lange ein Teil davon sein"

"Borussia Dortmund hat meine Entwicklung so intensiv vorangetrieben, dass ich heute der Spieler sein kann, der ich bin. Es ist selbstverständlich für mich, das wertzuschätzen und mich dauerhaft an den Club zu binden, der mich extrem gefördert hat. Ich bin total überzeugt vom BVB-Weg. Hier entsteht in Ruhe etwas Großes. Ich möchte möglichst lange ein Teil davon sein", betont Erik Durm.

Der Abwehrspieler, der 2012 aus Mainz nach Dortmund gewechselt war, ist gegenwärtig einer von gleich neun deutschen A-Nationalspielern, die beim BVB unter Vertrag stehen. Neben ihm gehörten in den vergangenen zwei Jahren Roman Weidenfeller, Matthias Ginter, Kevin Großkreutz, Mats Hummels, Marcel Schmelzer, Marco Reus, Sven Bender und Ilkay Gündogan dem DFB-Kader an.